Freitag, 25. Juli 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Pharmabranche läuft Sturm gegen neue Medikamentenpreise

«Schweiz am Sonntag» mit Sonderausgabe aus dem Tessin

Ehemalige Klinik in Egerkingen SO wird Asylunterkunft

Burkhalter: EU will nicht nicht diskutieren

Wirtschaft

McDonald's Japan: Kein Pouletfleisch aus China

Edelhotel-Debakel in Davos: Konkurs der Pächterin in Kauf genommen

Neuer Diodenlaser schneidet Metall

Hightech-Solarzelle der Zukunft kühlt sich selbst

Ausland

Präsident der Slowakei spendet erstes Gehalt

Schiesserei in Bandenhochburg - Sechs Tote

Nimmt US-Regierung einige Migrantenkinder auf?

Führender Geistlicher drängt Maliki indirekt zum Rückzug

Sport

Klasseritt von Pius Schwizer

Ehemalige Top-Ten-Stars in den Halbfinals

Glück im Unglück für Heinzer

Drogba kehrt zu Chelsea zurück

Kultur

Fotomuseum Winterthur: «Robert Adams - The Place We Live»

Witziges Helium-Interview mit Morgan Freeman

Tributalbum für J.J. Cale von Eric Clapton «and friends»

30 Jahre Open Air Lumnezia

Kommunikation

Google löscht fleissig Links

Google übernimmt Twitch wohl für 1 Mrd. Dollar

Amazon: Hoher Verlust im zweiten Quartal

Parkinson: Kein Zittern dank Mini-Elektrode im Gehirn

Boulevard

War Diane Keaton eine schlechte Mutter?

J.W. Anderson ist das Geschlecht egal

Naturpark-Betreiber verklagen «Transformers»-Produzent

Will Victoria Beckham ein fünftes Kind?

Wissen

Laut Neurologen spielt Neymar wie auf Autopilot

Neymar braucht nicht viel Grips für seine Tricks

Spinat: Der Energielieferant der Zukunft?

«Wundermaterial» macht Sonnenenergie zu Dampf

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.freitagvormittag.de  www.boersenbarometer.at  www.weltwirtschaft.net  www.zwischenstand.ch 

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Schwere Verluste an Tokios Börse - Euro unter 101 Yen

Tokio - Im Sog der europäischen Schuldenkrise geht es an Asiens Börsen weiter steil bergab. Zum Wochenschluss prägten vor allem Sorgen um Spaniens Banken den Handel und zogen insbesondere Finanzwerte nach unten.

knob / Quelle: sda / Freitag, 18. Mai 2012 / 08:16 h

«Es gibt noch keine Lösung des Europa-Problems, und wir hatten sehr enttäuschende US-Daten», sagte Marktstratege Frances Cheung von Credit Agricole CIB in Hongkong am Freitag. «Das alles ist negativ und drückt zusätzlich auf die Stimmung am Markt.» In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fast drei Prozent tiefer auf 8611 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab 2,9 Prozent auf 726 Zähler nach. Die Unsicherheit angesichts der Krise in Europa treibt viele Investoren in den Yen, den sie als relativ sichere Anlage betrachten. Dies wiederum belastet die Aktienkurse exportorientierter Unternehmen, denen ein starker Yen das Auslandsgeschäft erschwert. Nissan-Papiere etwa verloren 3,2 Prozent.



Der Nikkei-Index für 225 führende Werte sackte auf den tiefsten Stand seit rund vier Monaten. /

Die Aktie von Nikon gab 6,2 Prozent nach. Finanztitel unter Druck Unter Druck standen auch Finanztitel. So rutschten etwa die Papiere des Brokers Nomura um 5,6 Prozent ab. Die Ratingagentur Moody's stufte 16 spanische Finanzinstitute herab und schürte damit Befürchtungen, die Bankenkrise in dem Euro-Land könnte weiter eskalieren. Hinzu kam ein Medienbericht, wonach Kunden der teilweise verstaatlichten spanischen Sparkasse Bankia allein in der vergangenen Woche über eine Milliarde Euro abgezogen hätten. Das spanische Wirtschaftsministerium dementierte dies allerdings. Auch an den anderen Börsen in Asien gab es starke Kursverluste. Der MSCI-Index für Aktien der Asien-Pazifik-Region mit Ausnahme Japans fiel um 3,1 Prozent. Besonders stark war der Rückgang in Seoul. Auch an den Handelsplätzen in Australien, Taiwan und Hongkong standen die Indizes tief im Minus.

In Verbindung stehende Artikel




Börsen nach Ende von US-Haushaltsstreit im Höhenflug





US-Firmenzahlen beflügeln die Börsen in Asien





Asiatische Börsen fahren weiter Verluste ein





Nikkei-Index schreibt grössten Tagesverlust seit fünf Monaten

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

SMS als zuverlässiger Kommunikationskanal Es ist nicht das Offensichtlichste, Kurzmitteilungen als Kommunikationsmittel in einem professionellen Umfeld einzusetzen. Das Gefrickle mit den kleinen Tasten lässt schliesslich kein speditives Arbeiten zu. Und überhaupt sind SMS doch was für verliebte Teenies… Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Chinas Wachstum sorgt für Erleichterung an Asiens Börsen Sydney - Erleichterung über Konjunkturdaten aus China hat am Mittwoch den Börsen in Asien Auftrieb gegeben. Die Wirtschaft der Volksrepublik wuchs im ersten Quartal mit 7,4 Prozent zwar so schwach wie seit anderthalb Jahren nicht mehr. Aber Ökonomen hatten mit noch weniger gerechnet. Fortsetzung


Gute Stimmung an Asiens Börsen - Yuan auf Rekordhoch Die anhaltende Rekordjagd an der Wall Street hat zum Wochenschluss für gute Stimmung an den asiatischen Börsen gesorgt. Dort legten die Aktienindizes am Freitag auf breiter Front zu. Fortsetzung


Börse

Glarner Kantonalbank: Aktie startet mit 17,50 Franken Zürich - Die Aktien des Börsenneulings Glarner Kantonalbank sind an der Schweizer Börse mit 17,50 Franken auf der Höhe des Zuteilungspreises gestartet. Der Ausgabepreis lag am unteren Rand der Preisspanne von 17 bis 21,50 Franken. Fortsetzung


SMI auf höchstem Stand seit 2007 Zürich - An der Schweizer Börse hat der Leitindex am Dienstag ein neues Mehrjahreshoch erreicht. Der Aktienmarkt holte die Kursgewinne nach, die andere europäische Märkte am Vortag erzielt hatten, als die Schweizer Börse wegen des Pfingstmontag-Feiertages geschlossen war. Fortsetzung


Finanzplatz

Hilfswerke vor heiklen Finanzanlagen nicht gefeit Bern - Hilfswerke legen auf dem Finanzmarkt Gelder an, die sie für langfristige Projekte benötigen. Doch solche Anlagen sind heikel. Nicht alle Organisationen haben dafür ethische Kriterien festgelegt. Die Zewo möchte dies ändern. Fortsetzung


Frankreich weitet Ermittlungen gegen UBS aus Paris - Die französische Justiz hat gegen die Schweizer Grossbank UBS ein Anklageverfahren wegen Geldwäscherei in Zusammenhang mit Steuerhinterziehung eingeleitet. Die Bank soll reichen Kunden dabei geholfen haben, Gelder vor dem französischen Fiskus zu verstecken. Fortsetzung


Wirtschaft

Murdoch bündelt europäische Bezahlfernsehsender München - Der Medienzar Rupert Murdoch macht Ernst mit dem milliardenschweren Zusammenschluss seiner europäischen Bezahlfernsehsender. Der von Murdoch dominierte britische Pay-TV-Sender BSkyB übernimmt dessen Mehrheitsanteil am Schwesterunternehmen Sky Deutschland sowie Murdochs Sender Sky Italia. Fortsetzung


Weniger Käse exportiert Bern - Im ersten Halbjahr sind 1735 Tonnen oder 5,4 Prozent weniger Schweizer Käse exportiert worden, als im selben Zeitraum des Vorjahres. Dennoch war die ins Ausland exportierte Ware 2,1 Prozent mehr wert, als die zwischen Januar und Juni 2013 exportierte Käsemenge. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Manager/ In Vermögensverwaltung / B2B Geschäft Ihre Hauptaufgaben: Sie betreuen die anspruchsvolle Kundschaft des Unternehmens per Telefon und auf dem schriftlichen Weg Sie vereinbaren wichtige...   Fortsetzung

Relationship Manager (m/ w) HNWI Schweiz und International - Vermögensverwaltung / Private Banking Niederlassungen in Zürich, Basel Als etablierter Senior Anlageberater finden Sie Anschluss an eine gut eingeführte und erfolgreiche...   Fortsetzung

SPECIALIST MID OFFICE / FRONT OPERATIONS. Falcon Private Bank is a leading Swiss private bank with a growing presence in Switzerland, the Middle East and Asia. We are committed to provide...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ -in Tax Reporting (80 - 100%) Aufgaben: Selbständige Erstellung von Kapitalgewinn- und Verlustaufstellungen zu Steuerzwecken für Kunden im Ausland Bearbeitung und Kontrolle von...   Fortsetzung

Vermögensverwalter/ Private Banker w/ m (mit Möglichkeit zur Partnerschaft) Anforderungsprofil: Aus- und Weiterbildung im internationalen Bankgeschäft (z.B. AZEK, CFA) Mehrjährige Erfahrung in der Betreuung von...   Fortsetzung

Junior und / oder Senior Relationship Manager / Wealth Manager (m/ w) Ihr Aufgabengebiet beinhaltet folgende Tätigkeiten: In dieser Position sind Sie verantwortlich für die erfolgreiche Pflege und den weiteren Ausbau...   Fortsetzung

Junior Wealth Manager (w/ m) Ihr Profil Sie sind Anfang 20 und haben Ihre kaufmännische Lehre bei einer Bank mit guten Noten abgeschlossen. Sie sind fasziniert vom Geschehen an...   Fortsetzung

Sachbearbeiter Trade Execution Deshalb braucht's dich Nach der Einarbeitungszeit unterstützt du das Team im bankenübergreifenden Verarbeitungscenter im Börsengeschäft. Dabei kannst...   Fortsetzung