Mittwoch, 1. April 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Alle Parteien ausser SVP sind für die Verlängerung der Osthilfe

Weniger Lohn für Angestellte von La Chaux-de-Fonds

Wahlbarometer: SVP erhält die meisten Stimmen - BDP verliert

Präsident der Jungen SVP wegen übler Nachrede verurteilt

Wirtschaft

Bauern halten Mahnwache zum Ende der Milchquote

Orkan «Niklas» macht Luca (7) zum Millionär

Migros und Alnatura rufen Hirsebällchen zurück

Gazprom mit Gewinneinbruch für 2014

Ausland

Irakische Armee erobert grosse Teile von Tikrit zurück

Atomgespräche mit dem Iran werden am Mittwoch fortgesetzt

Vereinte Nationen haben den Jemen verlassen

Istanbuler Polizei beendet Geiselnahme im Gericht

Sport

Belgien nach Sieg in Israel Leader

Byron Ritchie verlässt Bern

SCL Tigers zum vierten Mal NLB-Meister

Dank Steigerung wenigstens ein Remis

Kultur

SUFJAN STEVENS - Carrie & Lowell

Angehört: The Best Of The Grateful Dead

Südafrikanische Organisation Praesa bekommt Astrid-Lindgren-Preis

Song von Zayn veröffentlicht

Kommunikation

Gewerbeverband reicht Abstimmungsbeschwerde zu Empfangsgebühr ein

Betrügerische Websites boomen

Bitcoins bei Silk Road geklaut

Neuer Hauptsitz von Facebook

Boulevard

Katie Holmes: Angelina ist eine Inspiration

Gwyneth Paltrow: Romanze ihres Ex stimmt sie traurig

Schwerer Stromausfall in der Türkei - Auch Metropolen betroffen

Copilot informierte Lufthansa über schwere Depression

Wissen

Die Stadt der Zukunft: bitte erdbebensicher!

Studie: Armut wirkt sich auf Entwicklung des Gehirns aus

Gen bei aggressivstem Brustkrebs identifiziert

Kleine Teller sind keine gute Fressbremse

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.zwischenstand.info  www.weltwirtschaft.com  www.freitagvormittag.info  www.boersenbarometer.com 

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Schwere Verluste an Tokios Börse - Euro unter 101 Yen

Tokio - Im Sog der europäischen Schuldenkrise geht es an Asiens Börsen weiter steil bergab. Zum Wochenschluss prägten vor allem Sorgen um Spaniens Banken den Handel und zogen insbesondere Finanzwerte nach unten.

knob / Quelle: sda / Freitag, 18. Mai 2012 / 08:16 h

«Es gibt noch keine Lösung des Europa-Problems, und wir hatten sehr enttäuschende US-Daten», sagte Marktstratege Frances Cheung von Credit Agricole CIB in Hongkong am Freitag. «Das alles ist negativ und drückt zusätzlich auf die Stimmung am Markt.» In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fast drei Prozent tiefer auf 8611 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab 2,9 Prozent auf 726 Zähler nach. Die Unsicherheit angesichts der Krise in Europa treibt viele Investoren in den Yen, den sie als relativ sichere Anlage betrachten. Dies wiederum belastet die Aktienkurse exportorientierter Unternehmen, denen ein starker Yen das Auslandsgeschäft erschwert. Nissan-Papiere etwa verloren 3,2 Prozent.



Der Nikkei-Index für 225 führende Werte sackte auf den tiefsten Stand seit rund vier Monaten. /

Die Aktie von Nikon gab 6,2 Prozent nach. Finanztitel unter Druck Unter Druck standen auch Finanztitel. So rutschten etwa die Papiere des Brokers Nomura um 5,6 Prozent ab. Die Ratingagentur Moody's stufte 16 spanische Finanzinstitute herab und schürte damit Befürchtungen, die Bankenkrise in dem Euro-Land könnte weiter eskalieren. Hinzu kam ein Medienbericht, wonach Kunden der teilweise verstaatlichten spanischen Sparkasse Bankia allein in der vergangenen Woche über eine Milliarde Euro abgezogen hätten. Das spanische Wirtschaftsministerium dementierte dies allerdings. Auch an den anderen Börsen in Asien gab es starke Kursverluste. Der MSCI-Index für Aktien der Asien-Pazifik-Region mit Ausnahme Japans fiel um 3,1 Prozent. Besonders stark war der Rückgang in Seoul. Auch an den Handelsplätzen in Australien, Taiwan und Hongkong standen die Indizes tief im Minus.

In Verbindung stehende Artikel




Börsen nach Ende von US-Haushaltsstreit im Höhenflug





US-Firmenzahlen beflügeln die Börsen in Asien





Asiatische Börsen fahren weiter Verluste ein





Nikkei-Index schreibt grössten Tagesverlust seit fünf Monaten

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Fondskäufe der Notenbank beflügeln Tokioter Börse Tokio - Gute Vorgaben aus den USA sowie die Schwäche des Yen haben am Dienstag an der Tokioter Börse für steigende Kurse gesorgt. Zum Optimismus der Anleger trug auch die japanische Notenbank bei, die am Montag neue Schritte zur Stimulierung der Konjunktur bekanntgegeben hatte. Fortsetzung


China formt drittgrösste Aktienbörse der Welt Hongkong/Shanghai - Mit dem gemeinsamen Handel an den Börsen Hongkong und Shanghai formt China den drittgrössten Aktienmarkt der Welt. Die Kooperation beginne am 17. November, teilten die Regulierungsbehörden am Montag mit. Fortsetzung


Börse

Binäre Optionen: Was steckt hinter diesem neuen Finanzprodukt? Eines kann man den Akteuren an den Finanzmärkten nicht vorwerfen, dass sie sich keine Mühe geben würden, immer komplexere und schwerer verständliche Produkte zu entwickeln. Ökonomen, Mathematiker, Physiker - sie alle arbeiten unermüdlich daran, dass der Strom an neuen Erfindungen nicht abreisst. Immer ausgefeiltere strukturierte Produkte, Swaps oder auch Optionen strömen auf den Markt. Fortsetzung


Mysteriöser Tweet lässt Tesla-Aktie steigen New York - Tesla-Chef Elon Musk hat den Aktienkurs seines Unternehmens mit einem kryptischen Tweet angeschoben. Eine grosse neue Produktlinie - «kein Auto» - werde am 30. April enthüllt, liess Musk seine 1,86 Millionen Twitter-Follower am Montag (Ortszeit) wissen. Fortsetzung


Finanzplatz

Finma gegen Wirrwarr bei Kapitalquoten Bern - Die Finma pocht bei den Kapitalquoten von Banken und Versicherungen auf einfachere Modelle. Dies soll dem Anreiz entgegenwirken, mit internen Modellen Risiken klein zu rechnen, um weniger Kapital hinterlegen zu müssen. Fortsetzung


Erste islamische Bank in Deutschland am Start Mannheim - In Deutschland nimmt mit der Kuveyt Türk (KT) Bank AG die erste islamische Bank ihren Betrieb auf. Nachdem sie einige Jahren lediglich als Finanzdienstleister in Mannheim tätig gewesen war, hat sie nun auch die Vollbanklizenz für das Firmen- und Privatkundengeschäft. Fortsetzung


Wirtschaft

Bertelsmann wegen Konzernumbau mit Gewinneinbruch Berlin - Mehr Digitalgeschäft, mehr Internationalität: Bertelsmann, Europas grösster Medienkonzern, befindet sich im Wandel. Der Umbau drückte vergangenes Jahr auf den Konzerngewinn, liess aber gleichzeitig den Umsatz anwachsen. Fortsetzung


Arbeitslosigkeit in Euro-Ländern sinkt weiter Luxemburg - Die Zeichen stehen auf Erholung: Langsam aber stetig sinkt die Arbeitslosigkeit im Euroraum. Die Unterschiede zwischen den Ländern aber sind gewaltig. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Sachbearbeiter Wertschriftenadministration m/ w Tradition und Innovation Beides verbindet unsere Auftraggeberin auf sehr erfolgreiche Art und Weise. Die kleine, bewegliche Privatbank kann...   Fortsetzung

Quality Senior Engineer Die Haupttätigkeiten beinhalten: Permanentes Team-Mitglied bei der Entwicklung von neuen Produkten zur Sicherstellung der Qualitätsanforderungen...   Fortsetzung

Geschäftsführer Schreinerei Ihr Verantwortungsbereich | Als Geschäftsführer führen Sie das Unternehmen gemäss den mit dem Verwaltungsrat vereinbarten Zielsetzungen. Sie tragen...   Fortsetzung

Wealth Management Assistenz / Analyst Firmenprofil Die Entrepreneur Partners AG ist eine unabhängige Finanzboutique in Zürich. Der Fokus liegt auf der umfassenden Betreuung von...   Fortsetzung

Wir suchen Sie als Manager (w/ m) FIG M&A/ EMEIA Financial Services in Zürich Aufgaben, die Sie voranbringen Wir bieten Ihnen einen wachsenden multinationalen Dienstleistungsbereich, welcher aus Teams in London, Frankfurt,...   Fortsetzung

Assistentin für die Vermögensverwaltung Ihre Verantwortung Aktive Unterstützung der Vermögensberater (Verwalten der Agenden sowie Pendenzen-Management) Erledigung von administrativen...   Fortsetzung

Senior Projektleiter für Web-Lösungen. w/ m. Als Senior Projektleiter für unsere innovativen und herausfordernden Online-Projekte sind Sie das zentrale Bindeglied zwischen den Kunden und dem...   Fortsetzung

Senior Relationship Manager Private Banking Russland (m/ w) In dieser Funktion bieten Sie einer anspruchsvollen vermögenden Privatkundschaft professionelle, umfassende Beratung an. Sie pflegen bestehende...   Fortsetzung