Samstag, 25. Oktober 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Tourismusbranche zu klein strukturiert

Levrat warnt Freisinn vor Pakt mit der SVP

Toni Brunner: Fundament der Schweiz ist Selbstbestimmung

CVP und SVP besorgt um Unabhängigkeit der Nationalbank

Wirtschaft

Bucherer: Umsatz zwischen 2009 und 2013 verdoppelt

Meyer Burger streicht 100 Stellen in den USA - Kunde mit Problemen

Grindelwald: Grosses Bergbahnprojekt

Mehr Umsatz und weniger Gewinn bei Microsoft

Ausland

Massenkundgebung gegen Regierung Renzi in Rom

New York und New Jersey: Automatische Ebola-Quarantäne

Putin bestätigt Fluchthilfe für Ex-Ukraine-Staatschef Janukowitsch

Putin sieht in den USA Gefahr für den Weltfrieden

Sport

Austin und São Paulo: Caterham und Marussia nicht am Start

Serena Williams steht im Final

Lüthi bester Schweizer in Malaysia

Lara Gut bei Halbzeit Fünfte

Kultur

Nero-Palast «Domus Aurea» öffnet wieder für Besucher

Emma Stone bekommt zweite Chance bei 'Cabaret'

Christian Siriano fördert die Jugend

Prinz-von-Asturien-Preise sind neu Prinzessin-von-Asturien-Preise

Kommunikation

Höhen-Rekord von Eustace gebrochen

Ständeratskommission gegen neuen Straftatbestand für Grooming

US-Trolle bevölkern das Internet

Erste LED-Anzeigetafel am Bahnhof Neuenburg

Boulevard

Vanessa Hudgens und Ex-Pussycat-Doll: Skydiving

Bryan Adams als langhaariger Teenager

Mehr als 10'000 Ebola-Fälle weltweit

Basler Herbstmesse ist eröffnet

Wissen

Uhr ganzjährig vorstellen: Kinder werden sportlicher

Vitamin D möglicher Schlüssel gegen Prostatakrebs

Hightech-Sensor scannt Atemluft nach Krankheiten

WHO korrigiert Tuberkulose-Zahlen nach oben

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.zwischenstand.info  www.weltwirtschaft.de  www.boersenbarometer.eu  www.freitagvormittag.net 

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Schwere Verluste an Tokios Börse - Euro unter 101 Yen

Tokio - Im Sog der europäischen Schuldenkrise geht es an Asiens Börsen weiter steil bergab. Zum Wochenschluss prägten vor allem Sorgen um Spaniens Banken den Handel und zogen insbesondere Finanzwerte nach unten.

knob / Quelle: sda / Freitag, 18. Mai 2012 / 08:16 h

«Es gibt noch keine Lösung des Europa-Problems, und wir hatten sehr enttäuschende US-Daten», sagte Marktstratege Frances Cheung von Credit Agricole CIB in Hongkong am Freitag. «Das alles ist negativ und drückt zusätzlich auf die Stimmung am Markt.» In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fast drei Prozent tiefer auf 8611 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab 2,9 Prozent auf 726 Zähler nach. Die Unsicherheit angesichts der Krise in Europa treibt viele Investoren in den Yen, den sie als relativ sichere Anlage betrachten. Dies wiederum belastet die Aktienkurse exportorientierter Unternehmen, denen ein starker Yen das Auslandsgeschäft erschwert. Nissan-Papiere etwa verloren 3,2 Prozent.



Der Nikkei-Index für 225 führende Werte sackte auf den tiefsten Stand seit rund vier Monaten. /

Die Aktie von Nikon gab 6,2 Prozent nach. Finanztitel unter Druck Unter Druck standen auch Finanztitel. So rutschten etwa die Papiere des Brokers Nomura um 5,6 Prozent ab. Die Ratingagentur Moody's stufte 16 spanische Finanzinstitute herab und schürte damit Befürchtungen, die Bankenkrise in dem Euro-Land könnte weiter eskalieren. Hinzu kam ein Medienbericht, wonach Kunden der teilweise verstaatlichten spanischen Sparkasse Bankia allein in der vergangenen Woche über eine Milliarde Euro abgezogen hätten. Das spanische Wirtschaftsministerium dementierte dies allerdings. Auch an den anderen Börsen in Asien gab es starke Kursverluste. Der MSCI-Index für Aktien der Asien-Pazifik-Region mit Ausnahme Japans fiel um 3,1 Prozent. Besonders stark war der Rückgang in Seoul. Auch an den Handelsplätzen in Australien, Taiwan und Hongkong standen die Indizes tief im Minus.

In Verbindung stehende Artikel




Börsen nach Ende von US-Haushaltsstreit im Höhenflug





US-Firmenzahlen beflügeln die Börsen in Asien





Asiatische Börsen fahren weiter Verluste ein





Nikkei-Index schreibt grössten Tagesverlust seit fünf Monaten

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Angst vor Ebola treibt Asien-Börsen ins Minus Tokio - Die Angst vor Ebola und Schwächen der Industrie in den USA, Deutschland und China haben am Donnerstag die Börsen in Asien ins Minus getrieben. Am Markt in Tokio kamen Gewinnmitnahmen bei Exportwerten hinzu, die zuletzt vom schwachen Yen profitiert hatten. Fortsetzung


Chinas Wachstum sorgt für Erleichterung an Asiens Börsen Sydney - Erleichterung über Konjunkturdaten aus China hat am Mittwoch den Börsen in Asien Auftrieb gegeben. Die Wirtschaft der Volksrepublik wuchs im ersten Quartal mit 7,4 Prozent zwar so schwach wie seit anderthalb Jahren nicht mehr. Aber Ökonomen hatten mit noch weniger gerechnet. Fortsetzung


Börse

Google enttäuscht Börse mit schwachen Quartalszahlen New York - Die Geschäfte bei Google laufen nicht wie von Anlegern erhofft. Der Internet-Konzern steigerte zwar nach Angaben vom Donnerstag im abgelaufenen Vierteljahr seinen Umsatz um 20 Prozent auf 16,52 Milliarden Dollar, blieb jedoch hinter den Erwartungen der Börse zurück. Fortsetzung


Netflix-Aktienkurs stürzt ab New York - Der Online-Videodienst Netflix hat nach schlecht aufgenommenen Quartalszahlen rund ein Viertel seines Werts verloren. Die Aktie stürzte im frühen US-Handel am Donnerstag zeitweise um fast 24 Prozent auf knapp 342 Dollar. Fortsetzung


Finanzplatz

Briten verärgert über Milliarden-Rechnung aus Brüssel London/Brüssel - Die Briten müssen gemäss jüngsten EU-Berechnungen 2,1 Milliarden Euro zusätzlich an Brüssel bezahlen. In Grossbritannien lösten die Nachzahlungs-Forderungen am Freitag bei Premier David Cameron Empörung aus. Fortsetzung


73 Schweizer Banken wehren sich Zürich - Im Steuerstreit mit den USA wehren sich Schweizer Banken gegen harte Forderungen aus Washington, die ihnen vor kurzem ins Haus flatterten. 73 Banken der Kategorie 2 zur Bereinigung des Steuerstreits schickten nun einen Brief mit Einwänden an das US-Justizministerium. Fortsetzung


Wirtschaft

Investoren geben Caterham-Management ab Die Investorengruppe Engavest hat im eskalierten Streit um den Formel-1-Rennstall Caterham das Management an einen Insolvenzverwalter abgegeben. Fortsetzung


Regionalmedien der NZZ-Gruppe: Ein Geschäftsbereich Zürich - Die NZZ-Mediengruppe vereint ihre Regionalmedien unter dem Dach der Freien Presse Holding AG in einem neuen Geschäftsbereich. In Zukunft werden die Regionalmedien unter anderem im redaktionellen Bereich enger zusammenarbeiten. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Privatkundenberater Individual (m/ w), Worb Wir betreiben das Retail-Banking aus Leidenschaft! Unser Ziel ist es, erste Wahl für Privatkunden in der Schweiz zu sein. Unterstützen Sie uns und...   Fortsetzung

Teamleiterin / Teamleiter Fondsbuchhaltung im Bereich Wertschriften Führung eines dynamischen Teams und Erledigung der Führungsaufgaben Verantwortung für eine Gruppe von Anlagefonds von der Eröffnungsbilanz bis hin...   Fortsetzung

Stellvertretende Teamleitung Fondsbuchhaltung im Wertschriftenbereich Verantwortung für eine Gruppe von Anlagefonds von der Eröffnungsbilanz bis hin zum Abschluss Zuständigkeit für die tagfertige Verbuchung und...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ in Corporate Actions 100 % Aufgaben: Verarbeitung von Kaptialerhöhungen, Übernahmeofferten, Bar- und Titelfusionen, Rückkaufsofferten, Optionsausübungen usw....   Fortsetzung

*Sachbearbeiter/ in Lieferungen Festanstellung oder Temporär 3 Monate* Aufgaben: Lieferinstruktionen verfassen Zahlungsinstruktionen (CHF/ Fremdwährungen) erteilen Abklärungen betreffend falschen Lieferungen mit...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ in Support Unit Tax Aufgaben: Erstellung und Kontrolle von Steueraufstellungen Erstellen von Aufstellungen der Erträge Datenkontrolle und Bereinigung Mitarbeit bei der...   Fortsetzung

Sales / Account Manager Tätigkeiten: Betreuung und Entwicklung bestehender Kunden, Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen im In- und Auslang, Verstärkung der Marktdurchdringung...   Fortsetzung

Mitarbeiter Broker Service Center (m/ w) | http:/ / www.baloise.ch / karriere Unterstützen Sie uns am Standort Baselals Mitarbeiter Broker Service Center (m/ w) Job-ID: 000003I8...   Fortsetzung