Freitag, 6. März 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Palästinenserpräsident Abbas kommt nach Bern

Berner Forscher leiten Horizon-2020-Forschungsprojekt

Ständeräte machen Druck auf die SNB

Verhaltensmuster beeinflussen Bildungsweg von Kindern

Wirtschaft

Europäer reisen wieder nach Griechenland

Zehnder steigert Reingewinn

SFS Group erhöht die Arbeitszeit

Clientis Gruppe steigert Konzerngewinn

Ausland

Ende der Sicherheitskooperation mit Israel

Kerry beruhigt arabische Staaten

Korruption in Spaniens Regierungspartei

Sonderverwaltungen für die Ostukraine

Sport

Bacsinszkys Siegserie geht weiter

The Sliding Dutchman

Skorerpunkte für Schweizer Verteidiger

Marina Gilardoni startet heute zur WM

Kultur

Shailene Woodley wird von Dämonen getrieben

Demi Lovato: Neues Album wird authentisch

Gewinner der deutschen Vorausscheidung will nicht zum ESC

David Guetta: Pop war gestern

Kommunikation

Über 3 Millionen Schweizer nutzen soziale Netzwerke

Hillary Clinton weiter unter Druck

«Hackaball»: Kinder programmieren eigene Spiele

Sicherheitsleck gefährdet Apple- und Android-User

Boulevard

Whitney Houston: Nick wollte sie retten

Ryan Gosling plant Heiratsantrag

Susan Sarandon: Doch keine Trennung

Schneesturm verursacht erneut Verkehrschaos und Flugausfälle

Wissen

Enorme Schäden durch Hochwasser zu befürchten

Erwachsene erkranken alle fünf Jahre an Grippe

Ältestes Fossil entdeckt

40 Förderungsprofessuren an Nachwuchsforscher

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.entschlossenheit.de  www.mannschaft.net  www.fuehrungsrolle.ch  www.ausrichter.org  www.angriffsspiel.eu  www.nachwuchsabteilungen.in ...  www.selbstbewusstsein.com  www.laenderspiele.de  www.stammspieler.net  www.topspieler.ch  www.blaszczykowski.org

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

«Polen müsste führende Rolle spielen in Europa»

Gastgeber Polen wird bei der Heim-EM sehr viel zugetraut. «Im Prinzip ist alles möglich», sagt Ryszard Komornicki. Der frühere polnische Nationalspieler spricht seinem Heimatland sogar eine Führungsrolle in Europa zu.

bg / Quelle: Si / Sonntag, 3. Juni 2012 / 11:28 h

«Von der Grösse her müsste Polen im europäischen Fussball eigentlich eine Führungsrolle innehaben», sagt Komornicki, der 20 Länderspiele für den EM-Co-Ausrichter bestritten und an der WM-Endrunde 1986 in Mexiko teilgenommen hat. «In Polen leben 40 Millionen Menschen, da müssten normalerweise doch 25 hoch talentierte Fussballer gefunden werden, die um die wichtigen Titel mitspielen können. Leider aber liegt in meinem Heimatland einiges im Argen. Nur wenige Klubs beschäftigen in ihren Nachwuchsabteilungen Profitrainer, wie es hier in der Schweiz vom Verband gefordert wird. Die Nachwuchsarbeit und die Ausbildung der Trainer ist schlecht. Ich erhoffe mir nun aber durch die EM einen Aufschwung im ganzen Land.»

Topspieler im Ausland

Trotz diesen Mängeln traut Komornicki, der in Polen mit Gornik Zabrze viermal Meister war, seinem Heimatland einiges zu an dieser Endrunde im eigenen Land. «Im Prinzip ist alles möglich. Im Kader figurieren 14, 15 Spieler mit hoher Qualität. Die sind für die Halbfinals gut, wenn alles optimal läuft», glaubt der langjährige Aarau-Spieler, der 1993 zusammen mit Roberto Di Matteo auch den Schweizer Meistertitel gewann. «Diese Spieler haben in den letzten Jahren wertvolle Erfahrungen in grossen ausländischen Ligen gesammelt, dies müsste nun der Mannschaft zu Gute kommen.» Allerdings sei mit den Erfolgen der Dortmund-Söldner Lukasz Piszczek, Jakub Blaszczykowski und Robert Lewandowski, von Bordeaux-Söldner Ludovic Obraniak sowie der beiden Arsenal-Goalies Lukasz Fabianski und Wojciech Szczesny auch die Erwartungshaltung im Volk gestiegen. «Wenn das Team diesem Druck standhalten kann, die Ruhe in kritischen Situation behält und vom Publikum durch dick und dünn unterstützt wird, dann bin ich sehr zuversichtlich für ein erfolgreiches Abschneiden.» Komornicki erachtet es nicht unbedingt als Vorteil, in eine sogenannt schwache Gruppe eingeteilt zu sein. «Wir treffen dafür auf unangenehme Gegner, die vielleicht gegen uns defensiv agieren werden. Und das liegt der polnischen Mannschaft nicht unbedingt.



Ryszard Komornicki erhofft sich durch die EM einen Aufschwung in ganz Polen. /

Das Angriffsspiel ist nicht unsere Stärke. Trainer Franciszek Smuda würde wohl lieber gegen Teams wie Holland antreten, die nach vorne spielen.»

Kein Vergleich mit den Legenden

Weitere Schwächen im polnischen Team sieht Komornicki, der zuletzt Wohlen vor der Relegation in die neue 1. Liga Promotion bewahrt hat, im zu unausgeglichenen Kader: «Unsere Bank ist nicht stark genug. Wir können nicht jeden Stammspieler gleichwertig ersetzen. Dies könnte uns im Verlauf des Turniers eine gute Rangierung kosten.» Auch das Selbstbewusstsein sei natürlich nicht mit jenem der grossen polnischen Teams von 1974 und 1982 zu vergleichen, als die Legenden Grzegorz Lato, Andrzej Szarmach, Kazimierz Deyna und Zbigniew Boniek Polen zweimal zu WM-Bronze führten. «Das waren Weltklasse-Spieler und Persönlichkeiten mit einer riesigen Ausstrahlung. Die gingen mit einer unglaublichen Entschlossenheit ans Werk. Das geht den heutigen Spielern noch etwas ab. Dafür sind diese technisch und taktisch viel weiter und bringen die bessere Ausbildung mit. Diese EM könnte die Wende im polnischen Fussball bringen. Ich hoffe einfach, dass uns die Hooligans nicht alles kaputt machen.»

Experte im TV-Studio

Komornicki wird die EM nicht vor Ort verfolgen. Er ist vom Schweizer Fernsehen als Experte für das Eröffnungsspiel ins Studio eingeladen worden. Zudem weiss der Pole noch nicht, ob er in der neuen Saison wieder einen Job hat oder nicht. «Ich weiss noch nicht, ob ich eine Mannschaft auf die neue Meisterschaft vorbereiten darf oder ob ich mich bei der Arbeitslosenkasse anmelden muss. So liegen Ferien in Polen während der EM nicht drin.»

In Verbindung stehende Artikel




Willkommen an der Euro: «FEEL LIKE AT HOME»





«Ich habe in der Schweiz viel gelernt»





Polens dürftige EM-Bilanz

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







International

Juve verliert Hinspiel Juventus Turin steht im Cup vor dem Aus. Der überlegene Tabellenführer der Serie A verliert das Halbfinal-Hinspiel zuhause gegen Fiorentina 1:2. Fortsetzung


Schuldenberg der Serie-A-Klubs wächst Der Schuldenberg der italienischen Erstligisten wächst weiter an. Die 20 Serie-A-Klubs waren in der Saison 2013/14 mit insgesamt 1,7 Milliarden Euro verschuldet, berichtet die «Gazzetta dello Sport». Fortsetzung


Halilhodzic wird Japans Nationaltrainer Der Bosnier Vahid Halilhodzic (62) wird Nationaltrainer von Japan und damit Nachfolger des im Februar entlassenen Mexikaners Javier Aguirre. Fortsetzung


Fussball

Marco Streller tritt zurück Marco Streller, Captain des FC Basel, hat sich nach reiflicher Überlegung entschieden, seine Laufbahn als Fussballer Ende Saison zu beenden. Damit neigt sich eine grosse Karriere dem Ende zu. Fortsetzung


Wohlen - Lugano neu angesetzt Eine Neuansetzung in der Challenge League. Fortsetzung


Evans und Cissé spucken sich gegenseitig an Jonny Evans und Papiss Demba Cissé liefern sich ein «Spuckduell». Fortsetzung


Sport

Timea Bacsinszky kommt auch in Monterrey voran Timea Bacsinszky setzt ihren Höhenflug fort. Wenige Tage nach dem Turniersieg in Acapulco erreicht die Waadtländerin auch am WTA-Hartplatzturnier im mexikanischen Monterrey die Viertelfinals. Fortsetzung


Djokovic, Murray, Nishikori und Raonic spielen Anders als Roger Federer und Stan Wawrinka steht die Mehrheit der Top-Ten-Spieler ihrem Team derzeit zur Verfügung. Fortsetzung


Viermal 1:2: Favoriten in Bedrängnis Die Favoriten stehen in den Playoff-Viertelfinals der NLA unter Druck. In allen vier Serien führt der Aussenseiter mit jeweils 2:1 Siegen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Führungspersönlichkeiten "Golden Age" 50+ Sie sind sind die Power-Generation 50+, energiegeladen, unternehmerisch denkend und handelnd, selbständig mit grosser Einsatzbereitschaft, loyal und...   Fortsetzung

Selbständiger Kundenberater m/ w Ihre Aufgaben sind: Akquisition von Neukunden selbständige Beratung der Kunden Teilnahme an internen wie auch an externen Schulungen Sie bringen mit:...   Fortsetzung

KUNDENBERATER/ IN GEWICHTSMANAGEMENT (ALTER 20 - 60) Wir suchen SIE als KUNDENBERATER/ IN GEWICHTSMANAGMENT 20% - 80% (ganze Schweiz). Interessiert SIE Gewichtsmanagement, Bodyforming und Vitalität?...   Fortsetzung

Counter Consultant 100% Clinique 100% Platz Zürich für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft. Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten: Serviceorientierte...   Fortsetzung

Leiter/ in Fachbereich Kultur (80%) Aufgaben: Leitung des Fachbereichs mit Planung, Organisation, Controlling und Unterstützung der gemeindeeigenen Betriebe (Spielzeugmuseum,...   Fortsetzung

Coach Sportartikelverkäufer (m/ w) 40-60% Ihr Aufgabengebiet: - Verkaufsberatung sämtlicher Sportartikel unseres Sortiments - Warenpräsentation nach Visual Merchandising Richtlinien - Bei...   Fortsetzung

Coach (Sportartikelverkäufer/ in) 20-40% Ihr Aufgabengebiet: - Verkaufsberatung sämtlicher Sportartikel unseres Sortiments - Warenpräsentation nach Visual Merchandising Richtlinien -...   Fortsetzung

Jungunternehmer/ -in! Diese Stelle richtet sich an zuverlässige und zielstrebige Personen , welche auf der Suche nach einer selbständigen, abwechslungsreichen und äusserst...   Fortsetzung