Montag, 31. August 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Jugendsession macht sich für jugendliche Asylsuchende stark

Umfrage zeigt: Flüchtlingen soll vor Ort geholfen werden

Leuthard hält Schutzklausel bei Zuwanderung für prüfenswerte Option

Seco fordert Abschluss weiterer Freihandelsabkommen

Wirtschaft

Tesla setzt neue Qualitätsstandards für PKWs

Pensionsfonds kehrt Pharmafirma Mylan den Rücken

Autoimporteur Amag steigt ins Carsharing-Geschäft ein

Milchpreis wird nicht weiter gesenkt

Ausland

IS zerstört Teile eines weiteren Tempels

Zehntausende protestieren gegen Wende in Armee-Politik

Rebellen beschuldigen Militär im Südsudan

Neue Proteste gegen Regierungschef Najib

Sport

PSG weiterhin ohne Gegentor

Wechsel von Perisic nach Mailand perfekt

Ryf verteidigt Titel im Halb-Ironman

Roma siegt 2:1 - Juventus noch immer ohne Punkte

Kultur

Rita Ora war eine Punkrock-Göre

Glamour, Promis und brisante Themen

Unsinn ohne Ende: Helge Schneider wird 60 Jahre alt

Ingrid Bergman wäre heute 100 Jahre alt

Kommunikation

Hacker-Angriff kostet «Ashley Madison»-Chef den Job

Apple stellt vermutlich am 9. September das neue iPhone vor

3,6 Millionen Apple-Uhren verkauft

Facebook: Eine Milliarde Nutzer binnen eines Tages

Boulevard

Motorradlenker bei Frontalkollision getötet

Weitere Strafanzeige gegen Mandela-Enkel

Liebes-Comeback gescheitert

Zwei tote Tessiner bei Auto-Rallye

Wissen

50 Jahre nach der Mattmark-Katastrophe

Gedenktafel auf dem Gipfel der Dunant-Spitze

Im Schnitt 9'000 Keime pro Haushalt

Junge Goths haben hohes Depressionsrisiko

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.meisterschaft.org  www.abschneiden.ch  www.schwaechen.com  www.rangierung.org  www.blaszczykowski.ch  www.ausrichter.com  www.profitrainer.org  www.allerdings.ch  www.entschlossenheit.com  www.arbeitslosenkasse.org  www.nationalspieler.ch

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

«Polen müsste führende Rolle spielen in Europa»

Gastgeber Polen wird bei der Heim-EM sehr viel zugetraut. «Im Prinzip ist alles möglich», sagt Ryszard Komornicki. Der frühere polnische Nationalspieler spricht seinem Heimatland sogar eine Führungsrolle in Europa zu.

bg / Quelle: Si / Sonntag, 3. Juni 2012 / 11:28 h

«Von der Grösse her müsste Polen im europäischen Fussball eigentlich eine Führungsrolle innehaben», sagt Komornicki, der 20 Länderspiele für den EM-Co-Ausrichter bestritten und an der WM-Endrunde 1986 in Mexiko teilgenommen hat. «In Polen leben 40 Millionen Menschen, da müssten normalerweise doch 25 hoch talentierte Fussballer gefunden werden, die um die wichtigen Titel mitspielen können. Leider aber liegt in meinem Heimatland einiges im Argen. Nur wenige Klubs beschäftigen in ihren Nachwuchsabteilungen Profitrainer, wie es hier in der Schweiz vom Verband gefordert wird. Die Nachwuchsarbeit und die Ausbildung der Trainer ist schlecht. Ich erhoffe mir nun aber durch die EM einen Aufschwung im ganzen Land.»

Topspieler im Ausland

Trotz diesen Mängeln traut Komornicki, der in Polen mit Gornik Zabrze viermal Meister war, seinem Heimatland einiges zu an dieser Endrunde im eigenen Land. «Im Prinzip ist alles möglich. Im Kader figurieren 14, 15 Spieler mit hoher Qualität. Die sind für die Halbfinals gut, wenn alles optimal läuft», glaubt der langjährige Aarau-Spieler, der 1993 zusammen mit Roberto Di Matteo auch den Schweizer Meistertitel gewann. «Diese Spieler haben in den letzten Jahren wertvolle Erfahrungen in grossen ausländischen Ligen gesammelt, dies müsste nun der Mannschaft zu Gute kommen.» Allerdings sei mit den Erfolgen der Dortmund-Söldner Lukasz Piszczek, Jakub Blaszczykowski und Robert Lewandowski, von Bordeaux-Söldner Ludovic Obraniak sowie der beiden Arsenal-Goalies Lukasz Fabianski und Wojciech Szczesny auch die Erwartungshaltung im Volk gestiegen. «Wenn das Team diesem Druck standhalten kann, die Ruhe in kritischen Situation behält und vom Publikum durch dick und dünn unterstützt wird, dann bin ich sehr zuversichtlich für ein erfolgreiches Abschneiden.» Komornicki erachtet es nicht unbedingt als Vorteil, in eine sogenannt schwache Gruppe eingeteilt zu sein. «Wir treffen dafür auf unangenehme Gegner, die vielleicht gegen uns defensiv agieren werden. Und das liegt der polnischen Mannschaft nicht unbedingt.



Ryszard Komornicki erhofft sich durch die EM einen Aufschwung in ganz Polen. /

Das Angriffsspiel ist nicht unsere Stärke. Trainer Franciszek Smuda würde wohl lieber gegen Teams wie Holland antreten, die nach vorne spielen.»

Kein Vergleich mit den Legenden

Weitere Schwächen im polnischen Team sieht Komornicki, der zuletzt Wohlen vor der Relegation in die neue 1. Liga Promotion bewahrt hat, im zu unausgeglichenen Kader: «Unsere Bank ist nicht stark genug. Wir können nicht jeden Stammspieler gleichwertig ersetzen. Dies könnte uns im Verlauf des Turniers eine gute Rangierung kosten.» Auch das Selbstbewusstsein sei natürlich nicht mit jenem der grossen polnischen Teams von 1974 und 1982 zu vergleichen, als die Legenden Grzegorz Lato, Andrzej Szarmach, Kazimierz Deyna und Zbigniew Boniek Polen zweimal zu WM-Bronze führten. «Das waren Weltklasse-Spieler und Persönlichkeiten mit einer riesigen Ausstrahlung. Die gingen mit einer unglaublichen Entschlossenheit ans Werk. Das geht den heutigen Spielern noch etwas ab. Dafür sind diese technisch und taktisch viel weiter und bringen die bessere Ausbildung mit. Diese EM könnte die Wende im polnischen Fussball bringen. Ich hoffe einfach, dass uns die Hooligans nicht alles kaputt machen.»

Experte im TV-Studio

Komornicki wird die EM nicht vor Ort verfolgen. Er ist vom Schweizer Fernsehen als Experte für das Eröffnungsspiel ins Studio eingeladen worden. Zudem weiss der Pole noch nicht, ob er in der neuen Saison wieder einen Job hat oder nicht. «Ich weiss noch nicht, ob ich eine Mannschaft auf die neue Meisterschaft vorbereiten darf oder ob ich mich bei der Arbeitslosenkasse anmelden muss. So liegen Ferien in Polen während der EM nicht drin.»

In Verbindung stehende Artikel




Willkommen an der Euro: «FEEL LIKE AT HOME»





«Ich habe in der Schweiz viel gelernt»





Polens dürftige EM-Bilanz

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







International

ManU verliert in Swansea Manchester United kassiert im vierten Meisterschaftsspiel die ersten Tore und verliert bei Swansea City 1:2. Der Aussenseiter wendet die Partie mit einem Doppelschlag innert fünf Minuten. Fortsetzung


Fehlstart von Favre und Mönchengladbach Dritte Niederlage im dritten Spiel: Lucien Favre und Mönchengladbach legen in der Bundesliga einen veritablen Fehlstart hin. In Bremen verliert die Borussia 1:2. Fortsetzung


Bundesliga-Rekordtransfer perfekt Nach wochenlangem Poker ist der Rekordtransfer der Bundesliga perfekt. Deutschlands Fussballer des Jahres Kevin De Bruyne wechselt vom VfL Wolfsburg zu Manchester City. Fortsetzung


Fussball

Basel bleibt makellos Siebte Super-League-Runde, siebter Sieg von Titelverteidiger Basel: Die Bebbi feierten dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit im Klassiker gegen den neuen Tabellenletzten FCZ ein 3:1. Fortsetzung


Breel Embolo bleibt beim FCB Kurz vor der Schliessung des internationalen Transfer-Fensters gab es für den FC Basel positive Meldungen von der Wechsel-Front. Fortsetzung


GC muss nach weiterer Offensiv-Gala unnötig zittern Die «GC-Tormaschine» läuft weiter auf Hochtouren und die Young Boys müssen den nächsten Tiefschlag verkraften. Die formstarken Zürcher feierten gegen die verunsicherten Berner einen 3:2-Heimsieg. Fortsetzung


Sport

Tagessieg und Gesamtführung für Dumoulin Der Holländer Tom Dumoulin gewinnt die 9. Etappe der Vuelta über 168,3 km von Torrevieja hinauf zum Alto de Puig Llorença und ist wieder Gesamtleader. Fortsetzung


Basel bindet den FCZ ans Tabellenende Siebtes Spiel, siebter Sieg: Der FC Basel behält dank eines 3:1-Siegs gegen den FC Zürich seine weisse Weste. Der FCZ belegt hingegen den letzten Platz. Fortsetzung


Biels Topskorer Marchesano trifft und trifft Nach sieben Runden der Challenge League hat Biels Stürmer Antonio Marchesano bereits zehn Tore auf seinem Konto. Mit seinem Treffer vom Sonntag führt er die Bieler zum 2:0 über Schaffhausen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
KUNDENBERATER/ IN BODYMANAGEMENT Wir suchen SIE als KUNDENBERATER BODYMANAGMENT (w/ m) 40% - 80% Interessiert Sie Gewichtsmanagement, Bodyforming, Gesundheit und Vitalität? Wollen Sie...   Fortsetzung

Führungspersönlichkeiten (m/ w 40-60) BE/ SO/ LU / JU/ AG/ BS/ BL Sie sind: Leader Erfolgsmensch Kommunikationstalent Teamfähig Positiv denkend Wir und unser Auftraggeber bieten: Eine echte Herausforderung Hohe...   Fortsetzung

SMASHBOX Rotator 80% für die Schweiz für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft. Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten: Serviceorientierte...   Fortsetzung

Clinique Travelling Consultant 80 - 100% (Region Zürich / F für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft. Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten: Serviceorientierte...   Fortsetzung

M.A.C Retail Artist 50-100% für die persönliche und kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft an unserer Verkaufsstelle in Biel. Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende...   Fortsetzung

M.A.C Counter Manager 100% für die persönliche und kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft an unserer Verkaufsstelle in Biel. Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende...   Fortsetzung

SEI DEIN EIGENER CHEF IM GEWICHTSMANAGEMENT Ihre Aufgaben sind: Akquisition von Neukunden selbständige Beratung der Kunden Teilnahme an internen wie auch an externen Schulungen Sie bringen mit:...   Fortsetzung

KUNDENBERATER/ IN GEWICHTSMANAGEMENT (ALTER 20-60); IHRE Aufgabe: Im Teilzeitpensum bieten SIE anhand unseres bestehenden Konzepts Beratung im Bereich Gewichtsmanagement, Bodyforming und Vitalität an....   Fortsetzung