Dienstag, 20. Februar 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Kostenloser praxisnaher Marketing-Workshop für KMU

Auf zur Conversion City!

Analytik Software Matomo integriert ASPSMS

Firmenübernahme als Weg in die Selbständigkeit

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Sion holt Ex-Captain Xavier Kouassi zurück

Luzern verleiht Il-Gwan Jong an den FC Wil

Schweizer Busfahrer wird Dynamo Dresden-Mitglied

Der FCB trifft in der Youth League auf Atlético

Kultur

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.konflikte.ch  www.landwirtschaft.swiss  www.spruehaktionen.com  www.nutzflaechen.net  www.kuestenenklave.org  www.sprengsaetze.shop  www.zerstoerungen.blog  www.massnahme.eu  www.hilfsorganisation.li  www.mandelbaeume.de  www.anpflanzung.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

IKRK spendet Mandelbäume für den Gazastreifen

Wadi as Salka - Das IKRK verteilt diese Woche tausende Mandelbäume an Bauern im Gazastreifen, deren Felder im kriegszerstörten Grenzgebiet zu Israel liegen. Die Bauern fürchten aber, dass Israel als Anti-Terror-Massnahme wieder Entlaubungsmittel versprühen könnte.

cam / Quelle: sda / Donnerstag, 3. März 2016 / 13:46 h

«Wir spenden rund 4000 Mandelbäume unterschiedlicher Sorten zur Anpflanzung entlang der Grenze, wo der letzte Krieg besonders starke Schäden anrichtete», erklärte Mamadu Sow vom Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in der palästinensischen Küstenenklave. In dem von der radikalislamischen Hamas kontrollierten und deshalb weitgehend isolierten Küstenstreifen gab es seit 2008 drei bewaffnete Konflikte mit Israel.



IKRK-Mitarbeiter Sow habe im Vorfeld mit den israelischen Streitkräften gesprochen. (Symbolbild) /

Die schweren Gefechte im Sommer 2014 führten vor allem in den grenznahen Regionen zu starken Zerstörungen.

Die Empfänger der gespendeten Mandelbäume äusserten im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP die Sorge, dass Israel, wie bereits mehrfach geschehen, Entlaubungsmittel aus Flugzeugen versprüht und die Anpflanzungen dadurch zunichte macht.

Versteckte Sprengsätze sichtbar machen

Ein israelischer Militärsprecher erklärte dazu auf Anfrage, durch solche Sprühaktionen solle verhindert werden, dass an der Grenze angebrachte Sprengsätze oder andere Angriffsmittel durch die Vegetation verdeckt werden.

IKRK-Mitarbeiter Sow berichtete, die Hilfsorganisation habe im Vorfeld mit den israelischen Streitkräften über die Mandelbaumplantagen gesprochen. «Und wir hoffen, dass es keine Entlaubungseinsätze gegen sie geben wird.»

Laut einer UNO-Studie sind gegenwärtig die Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzflächen und 85 Prozent der Fischereigründe des Gazastreifens aufgrund der Konfliktlage nicht nutzbar. Während 1968 mehr als die Hälfte des dortigen Bruttosozialprodukts auf Landwirtschaft und Fischerei beruht habe, seien es heute nur noch vier bis fünf Prozent.


In Verbindung stehende Artikel




Flüchtlinge in Gaza und Libanon leiden besonders unter Wintersturm





IKRK unterbricht Aktivitäten in Libyen

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Soziales

Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Dramatischer Anstieg von Binnenflüchtlingen in Afghanistan Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. Fortsetzung


Nahost

Netanjahu bereit zu neuen Verhandlungen Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich zu neuen Verhandlungen über einen Friedensplan arabischer Staaten bereit erklärt. Netanjahu sagte am Montagabend in Jerusalem, die Friedensinitiative von 2002 enthalte positive Elemente. Fortsetzung


Lieberman in Israels Parlament als Verteidigungsminister vereidigt Jerusalem - Der rechts-nationalistische Politiker Avigdor Lieberman ist im Parlament als Israels neuer Verteidigungsminister vereidigt worden. 55 von 120 Abgeordneten stimmten für die Ernennung und 43 dagegen. Lieberman und seine Partei fordern die Deportation aller Araber. Fortsetzung


Krieg/Terror

Simuliertes Attentat im Stade de France Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Ausland

Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Politiker fordert Jagd auf Krokodile in Australien Sydney - Nach der jüngsten Krokodil-Attacke auf eine Frau in Australien hat ein Politiker sich für die Jagd auf die gefährlichen Tiere starkgemacht. Es gebe längst zu viele Krokodile, sagte Bob Katter am Dienstag. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Job-Coach mit Fokus Bewerbungs- und Vermittlungsunterstützung (80%) Job-ID: 15529 Sie möchten sich für eine sinnstiftende Tätigkeit engagieren und einen wichtigen Beitrag in der Arbeitsmarktintegration leisten? Mit...   Fortsetzung

Sachbearbeiter / in Administration (70%) Als Dreh- und Angelpunkt arbeiten Sie bei sämtlichen administrativen Tätigkeiten mit, um einen reibungslosen Betriebsablauf im Gefängnisalltag zu...   Fortsetzung

Leiter Vigilance und PMS Medizintechnik m/ w 100 % Realisieren Sie Ihren nächsten Karriereschritt in der Patienten- und Produktesicherheit Unsere Mandantin ist eine traditionsreiche und dynamische...   Fortsetzung

Dozentin / Dozenten für Englisch Für die Fachgruppe Kommunikation und Sprachen suchen wir per 1. September 2018 eine/ n Dozentin / Dozenten für Englisch Pensum von 10-18 Lektionen pro...   Fortsetzung

eine Kanzlerin / einen Kanzler (100%) In dieser Scharnierfunktion übernehmen Sie selbständig anspruchsvolle Führungsaufgaben in Administration, Organisation und Recht. Sie achten auf...   Fortsetzung

RECHSTSANWÄLTIN / RECHTSANWALT (60% - 80%) Zur Ergänzung unseres Teams Rechtsberatung in Luzern suchen wir eine/ n eigenverantwortlichen Rechtsanwalt (w/ m) in verschiedenen Rechtsgebieten,...   Fortsetzung

Jurist zweisprachig fr/ de Kunde: Trianon ist das führende Schweizer Unternehmen für Business Process Outsourcing im Personalbereich (Vorsorge- und Saläradministration,...   Fortsetzung

Assistenzärztin / Assistenzarzt 100% Assistenzärztin / Assistenzarzt 100% Bezeichnung: Assistenzärztin / Assistenzarzt 100% Abteilung: Assistenzärzte Pool Eintrittsdatum: per 1. Dezember...   Fortsetzung