Donnerstag, 9. Mai 2019
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Presserat rügt «blick.ch» wegen Native Ad

Start des Informationssystems Allianz Bau (ISAB) Ein grosser Schritt für eine bessere Durchsetzung der Mindestarbeitsbedingungen

Mit Video Storytelling den digitalen Wandel erleichtern

Die wirtschaftliche Unsicherheit hat in der Schweiz zugenommen

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Elf Festnahmen bei FCZ gegen FC Basel

YB-Torjäger Guilaume Hoarau hat ein grosses Ziel

Kultur

Der junge Picasso - Blaue und Rosa Periode

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Kommunikation

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Google Plus - Misserfolg wegen fehlendem Domainnamen?

Welche Domains gehören wem?

Boulevard

Single in St. Gallen? Hier wird am liebsten geflirtet

Herausforderungen in der Gastronomie

Diese Mode-Accessoires sind 2019 total angesagt - Überblick der Accessoires-Trends 2019

Aktenschränke für die eigenen Büros in der Schweiz

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.kindheit.ch  www.erwartungen.swiss  www.wollmuetze.com  www.maennern.net  www.werkschau.org  www.blockbuster.shop  www.geschichte.blog  www.volkskunst.eu  www.marseille.li  www.kuenstlers.de  www.raritaeten.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2019 by news.ch / VADIAN.NET AG

Picasso soll Museum in Marseille retten

Marseille - Das Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers (Mucem) in Marseille gehört zu den schönsten Frankreichs. Der Eröffnungseffekt aber ist verpufft. Der Kampf um die Besucherzahlen beginnt. Die neue Picasso-Werkschau könnte zum Blockbuster werden.

cam / Quelle: sda / Mittwoch, 18. Mai 2016 / 11:00 h

An seinem Eröffnungswochenende vor drei Jahren drängelten sich noch mehr als 60'000 Besucher durch das Museum. Mit über 1,8 Millionen am Ende des europäischen Kulturhauptjahres 2013 wurden alle Erwartungen übertroffen. Zwei Jahre später zählte der spektakuläre Kunsttempel des französischen Stararchitekten Rudy Ricciotti in der Nähe des Alten Hafen noch 1,5 Millionen. Nach Werkschauen über die Geschichte Algeriens und den Dichter Jean Genet und das Mittelmeer widmet es nun Picasso und den volkstümlichen Traditionen eine grosse Sonderschau. Sie könnte die Besucherzahlen endlich wieder ankurbeln, ist sie doch eine Blockbuster-Schau.

Rund 270 Werke sollen in der Ausstellung «Picasso, un génie sans piédestal» zeigen, wie sehr Picasso von der Volkskunst und den Traditionen und Bräuchen seiner Zeit beeinflusst war. Vor allem jenen aus seiner spanischen Heimat.

«Seine Kindheit und Katalonien waren für ihn wichtige Inspirationsquellen», sagte die Kuratorin Josephine Matamoros. Picasso wurde 1881 in Málaga geboren, zog jedoch als Siebenjähriger mit seiner Familie nach Barcelona, das er als seine eigentliche Heimat bezeichnete.

Barretina, Mantilla und ein toter Torero

Die Barretina, eine rote Wollmütze, die noch heute bei Volksfesten in weiten Teilen Kataloniens von den Männern getragen wird, oder die Mantilla, das Schleiertuch für Frauen, sind Accessoires, die in vielen Gemälden des Künstlers auftauchen.



Rund 270 Werke sollen im «Mucem» ausgestellt werden. /

Illustriert wird das Sujet durch Ölgemälde wie «Männerbüste (II) oder »Spanisches Paar«, beides Leihgaben privater Sammler und nur selten zu sehen.

Zu den Raritäten gehören auch die beiden Malereien mit dem Titel »Der Matador«. Auch sie stammen aus Privatsammlungen. Der Maler hinterliess unzählige Corrida-Darstellungen, darunter auch »Der Stierkampf« aus dem Jahr 1955. Picasso bildet hier einen Torero ab, der im Kampf besiegt wird. Ein ungewöhnliches Motiv, wie die Kuratorin meint. Picasso habe nur selten die Tötung gemalt. Dass er hier den Torero sterben lässt, mache das Bild in seiner Aussagekraft noch interessanter.


In Verbindung stehende Artikel




Marseille und Kosice starten ins Kulturhauptstadt-Jahr

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Ausstellungen

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte Das FIFA World Football Museum direkt beim Bahnhof Enge im Herzen von Zürich gelegen, ist der Treffpunkt für alle Fussball- und Sportfans. 3000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bilden eine multimediale, interaktive Erlebniswelt. Fortsetzung


Schweizer Geschichte und Kultur erleben Das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz präsentiert Geschichte von den Anfängen bis heute. Zusätzliche Eindrücke bieten die vielfältigen Wechselausstellungen zu aktuellen Themen. Fortsetzung


Bündner Kunstmuseum Chur Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. Fortsetzung


Kunst

Hodlers «Champfèrsee» wechselt für knapp 2,2 Millionen den Besitzer Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer Kunstwerke für insgesamt 5,1 Millionen Franken verkauft. Fortsetzung


Kunstprojekt macht Deutsche Wikipedia als Bibliothek begehbar Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael Mandiberg macht die Dimension greifbar - und stellt die deutsche Wikipedia als begehbaren Bibliothek dar. Fortsetzung


Museum für Kulturen des Islam eröffnet La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. Fortsetzung


Kultur

Bündner Naturmuseum in Chur Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. Fortsetzung


Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. Fortsetzung


Salzburger Stier 2017 findet im Stadttheater Schaffhausen statt Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Teamlead UX anibis.ch 80-100% (m/ w) Bei anibis.ch spielt sich das echte Leben in allen Facetten ab. Was auch immer gefragt ist, Sportutensilien, Möbel, Elektronikgeräte und vieles mehr:...   Fortsetzung

Product Manager Food (m/ w) 80-100% Hierbei handel es sich um ein renommiertes Schweizer Produktionsunternehmen, welches hochwertige Halbfabrikate für die Lebensmittelbranche herstellt...   Fortsetzung

Grafiker/ in (80 - 100%) Ihre Aufgaben In dieser Funktion sind Sie verantwortlich für die Gestaltung diverser Werbemittel für den Einsatz für alle Jelmoli Marketing-Kanäle...   Fortsetzung

Wissenschaftliche/ r Mitarbeiter/ -in Publikationen (30 %) Die Kantonale Verwaltung - eine moderne Arbeitgeberin für motivierte Mitarbeitende wie Sie. Wissenschaftliche/ r Mitarbeiter/ -in Publikationen (30 %)...   Fortsetzung

Produktdesigner mit Weitblick (Travel Gear) Was gibt es zu tun? Verantwortung für Design-Projects vom Briefing bis zur Lancierung Erstellen von Handskizzen, Renderings und visuellen...   Fortsetzung

Assistant Restaurant Manager mit Kochfunktion (w/ m) 100 % Ihr Aufgabenbereich ist abwechslungsreich und vielseitig. Sie unterstützen per sofort oder nach Vereinbarung den Restaurant Manager bei der...   Fortsetzung

Senior Graphic Designer / Polygraf Wir bei Vontobel wollen unsere Zukunft aktiv gestalten. Wir schaffen und verfolgen Anlagechancen, die unsere Kunden voranbringen. Als globaler...   Fortsetzung

Stv. Betriebsassistent/ in Die Generali Personalrestaurants in Adliswil bestehen aus den bedienten Lunchräumen, dem Restaurant «Al Fiume» mit 200 Sitzplätzen sowie dem...   Fortsetzung