Dienstag, 25. April 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

So spart man mit dem Elektroauto

Vignette, Maut und Free Flow

Überleben im digitalen Haifischbecken

Dem Affiliate Marketing stehen in der Schweiz grosse Änderungen bevor

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Trainerwechsel in Sion: Fournier für Zeidler

Josip Drmic erneut am Knie verletzt

Raphael Wicky wird neuer Trainer des FC Basel

Basler Meisterfeier steigt am 3. Juni

Kultur

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Wetter. Sonne, Blitz und Wolkenbruch

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Immer mehr Singles in der Schweiz - Beziehungstipps im Überblick

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz

Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen?

Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.patienten.ch  www.sogenannte.swiss  www.kraeften.com  www.brandstoetter.net  www.research.org  www.wissenschaftler.shop  www.zusatzhand.blog  www.anhaengsels.eu  www.geraeten.li  www.mechatronik.de  www.kriegsverletzte.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Robo-Anhängsel unterstützt im Alltag

Forscher des MIT Media Lab haben eine Roboter-Hand entwickelt, die bei Tätigkeiten des Alltags als dritte Hand dient.

arc / Quelle: pte / Dienstag, 24. Mai 2016 / 12:00 h

Diese hilft zum Beispiel beim Tragen schwerer Gegenstände, hält einen Block still, während man darauf schreibt oder öffnet eine Tür, wenn man gleichzeitig aufsperrt. Der zusätzliche Greifarm wird unterhalb des Handgelenks befestigt und unabhängig von der eigenen Hand gesteuert.

Auch als Joystick im Einsatz

«Sogenannte Wearables bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen nützlichen Helfern und störenden, am Körper getragenen Geräten. Die vom MIT vorgestellte Roboterhand kann motorisch eingeschränkten Personen im Alltag sehr wohl dienlich sein», erklärt Mathias Brandstötter von ROBOTICS - Institut für Robotik und Mechatronik der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft. Neben dem Patienten müssen sich aber auch die Mitmenschen auf derartige technologische Zusatzfunktionen erst einstellen. «Wann immer der menschliche Körper eine aussernatürliche funktionale Erweiterung erfährt, mag diese abschreckend wirken», gibt der Experte zu bedenken.

Die Robo-Hand ist mit elf Motoren ausgestattet, die umgeordnet sowie umprogrammiert werden können, um verschiedene Zwecke zu erfüllen. Sie ist sowohl als grosser zusätzlicher Finger als auch als vollständige Extrahand einsetzbar.



Der zusätzliche Greifarm wird unterhalb des Handgelenks befestigt und unabhängig von der eigenen Hand gesteuert. /

Da die Steuerung des Robo-Anhängsels autonom mit der eigenen Hand möglich ist, kann diese völlig still gehalten werden, während die Robo-Hand sich bewegt sowie umgekehrt.

Der Greifarm empfängt elektrische Signale, die an den Oberarmspeichenmuskel, der sich im Unterarm befindet, übermittelt werden. Dieser Muskel dient nicht direkt dazu, die Hand zu bewegen. Nach ein paar Stunden Übung kann er jedoch so gebeugt werden, dass die Robo-Hand darauf reagiert. Das Device fungiert überdies als Joystick, da auch eine Steuerung über die Hand möglich ist. Damit lässt sich ein Computer-Interface bedienen oder ein Video-Game spielen.

Übermenschliche Kräfte möglich

Die Zusatzhand ist nicht nur für Menschen mit körperlichen Behinderungen oder Kriegsverletzte geeignet. «Viele Menschen denken in Bezug auf Rehabilitation an maschinelle Erweiterung», erklärt Co-Studienautor Sang-won Leigh. «Wir haben jedoch an Unterstützungstechnologie gedacht, die nicht nur behinderten Menschen hilft, sondern jeden Nutzer mit übermenschlichen Kräften ausstattet», fügt der Wissenschaftler hinzu.


In Verbindung stehende Artikel




Asus stellt Haushalts-Roboter vor





Robo-Hand erreicht menschliche Geschicklichkeit





Robo-Oktopusarm erleichtert Chirurgen die Arbeit

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Kommunikation

Uni zieht Apple vor Gericht Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. Fortsetzung


Katy Perry: Hacker übernimmt ihren Twitter-Account Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. Fortsetzung


Prothese für High-Heel-Trägerinnen Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. Fortsetzung


Informatik

Digitale Hebel für mehr Produktivität Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski erklärt, wo KMU ansetzen können, um ihre Produktivität zu steigern. Fortsetzung


news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. Fortsetzung


Hilfskraft schnell per App ordern Der junge Mailänder Hochschulabgänger Gabriele Di Bella hat mit «Il mio Supereroe» («Mein Superheld») eine neue App entwickelt, über die sich binnen kürzester Zeit gut ausgebildete Aushilfskräfte für den Haushalt finden lassen. Ziel ist es, Notstandssituationen im Alltag zu vermeiden. Fortsetzung


Gesundheit

Endlich entspannter Auto fahren Viele Unfälle können vermieden werden, indem Gefahren und Hindernisse möglichst früh wahrgenommen werden und dadurch die Reaktionszeit verlängert wird. Fortsetzung


Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Consultant (m/ w) Suchen Sie eine selbständige und kontaktintensive Tätigkeit? Als Software-Anbieter von betriebswirtschaftlichen Gesamtlösungen und Dienstleistungen...   Fortsetzung

Softwareentwickler (m/ w) Werden Sie Teil unseres Erfolges Willkommen bei der EHRHARDT + PARTNER GROUP. Seit 1987 gehören wir zu den international führenden Softwareanbietern...   Fortsetzung

Fachfrau / Fachmann Gesundheit oder Betreuung Ihre Hauptaufgaben sind: Professionelle Pflege und Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner gemäss Pflegeprozess sowie auch Betreuung der Angehörigen...   Fortsetzung

Informatiker (-in) Systemtechnik / Support (80-100%) Bei uns sind Sie mitzuständig für die Beratung, Installation, Betreuung und Unterhalt von Hardware wie Server, Arbeitsstationen, Drucker,...   Fortsetzung

(Senior) Software Engineer (w/ m, 80% - 100%) Ihr Profil Sie programmieren seit mehreren Jahren und haben einige Projekte erfolgreich umgesetzt und eingeführt. Sie beherrschen C# und (T-)SQL und...   Fortsetzung

Dipl. Pflegefachperson HF, 50 - 100% Spital Affoltern Seite 1 von 1 Unser Spital ist zuständig für die medizinische Grundversorgung einer Wachstumsregion mit heute rund 51'500...   Fortsetzung

Junior Software Engineer C# (w/ m, 60% - 100%) Ihr Profil Idealerweise haben Sie eine Informatik-Ausbildung abgeschlossen, oder Sie haben sich die gesuchten Kenntnisse in Ihrem Beruf angeeignet....   Fortsetzung

Leitung Pflege Notfall, 80 100 %% Spital Affoltern Seite 1 von 1 Unser Spital ist zuständig für die medizinische Grundversorgung einer Wachstumsregion mit heute rund 51'500...   Fortsetzung