Dienstag, 28. März 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Die vier Wände für des Mannes liebstes Spielzeug

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Neue Märkte, neue Chancen

Ein Bildungsunternehmen setzt auf Plattformen

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

YB wählt neuen Vereinsvorstand

Petkovic: Positive Bilanz nach 1'000 Tagen

Wil startet Crowdfunding-Aktion

Roland Vrabec ist neuer Vaduz-Trainer

Kultur

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Wetter. Sonne, Blitz und Wolkenbruch

Bündner Kunstmuseum Chur

Kommunikation

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Uni zieht Apple vor Gericht

Boulevard

Immer mehr Singles in der Schweiz - Beziehungstipps im Überblick

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz

Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen?

Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.ueberwachung.ch  www.electrical.swiss  www.gegenseitige.com  www.biosensor.net  www.schritte.org  www.forschung.shop  www.echtzeit.blog  www.smartwatches.eu  www.endresultat.li  www.herzsignal.de  www.elektrode.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Biosensor misst EKG und biochemische Signale

San Diego - Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren Biosensor entwickelt, der biochemische und elektrische Signale misst.

cam / Quelle: pte / Mittwoch, 25. Mai 2016 / 15:43 h

Das «Hightech-Pflaster» namens «Chem-Phys» erfasst sowohl das elektrokardiografische Herzsignal (EKG) als auch die Laktat-Levels, einen Biomarker für die physische Aktivität in Echtzeit. Es lässt sich direkt auf der Brust tragen und sendet seine Daten per Bluetooth an Smartphones, Smartwatches oder Laptops. «Bedeutender Schritt»

«Unser übergeordnetes Ziel ist es, ein Tricoder-ähnliches tragbares Gerät zu entwickeln, das zur gleichen Zeit eine ganze Palette von verschiedenen chemischen, physikalischen und elektrophysikalischen Signalen über den ganzen Tag verteilt messen kann», zitiert «ScienceDaily» Patrick Mercier, einen der Projektleiter und Professor für Electrical Engineering an der UCSD Jacobs School of Engineering. Der aktuell vorgestellte Prototyp sei ein «bedeutender Schritt» zur Erreichung dieses Ziels.

«Unsere Forschung zeigt, dass es möglich ist. Die meisten kommerziellen tragbaren Geräte, die heute erhältlich sind, können nur ein bestimmtes Signal wie etwa die Herzschlagfrequenz oder die Anzahl der zurückgelegten Schritte messen. So gut wie keines ist in der Lage, chemische Signale wie den Laktatspiegel zu registrieren», so Mercier.

Gegenseitige Interferenz

Genau hier soll der Chem-Phys ansetzen. Um es dem kleinen Gerät zu ermöglichen, zwei unterschiedliche Signale abzufragen, mussten die Forscher zunächst einen Weg finden, die gegenseitige Interferenz zu beseitigen, die auftritt, wenn man zwei Sensoren parallel nebeneinander betreibt.



Beim Material fiel die Wahl auf eine dünne Polyesterplatte, die sich auftragen lässt. /

Hierbei galt es in langwierigen mühsamen Experimenten, den richtigen Abstand zwischen der Elektrode, die den Laktatspiegel misst, und jener, die das EKG erstellt, zu finden. Als optimal stellte sich schliesslich ein Abstand von vier Zentimetern heraus.

Beim Material fiel die Wahl auf eine dünne Polyesterplatte, die sich direkt auf die Haut auftragen lässt. Darauf wurden dann beide Sensoren montiert, die ihrerseits wiederum mit einer winzigen, extra für diese Zwecke gefertigten Leiterplatte verbunden wurden. Letztere ist mit einem Microcontroller und einem Bluetooth-Niedrigenergie-Chip ausgestattet, mit dessen Hilfe sich die gesammelten Daten auf einen Computer oder ein Smartphone übertragen lassen.

Bei einem ersten Test wurde der neue Biosensor bei drei männlichen Personen eingesetzt. Chem-Phys wurde auf der Brust während eines 15- bis 30-minütigem Trainings getragen. Zwei der Probanden trugen zudem auch ein herkömmliches Messarmband zur Überwachung der Herzfrequenz. «Beim anschliessenden Vergleich der Messdaten stimmten die Ergebnisse von unserem Sensor mit denen der Armbänder ziemlich genau überein», schildert Mercier das positive Endresultat. Die Forscher wollen nun vor allem an der Verbesserung des Sensordesigns arbeiten und mit weiteren zusätzlichen Sensoren experimentieren, die auch andere chemische Signale wie den Magnesium-Level messen können.


In Verbindung stehende Artikel




Schlafsensor «Beddit» sorgt für ruhige Nächte





Neuer Sensor soll Diabetiker von Nadel befreien





Nanomedizin aus den Alpen

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Pharma/BioTech

Kaffeevollautomaten für Betrieb und Büro Eine gute Tasse Kaffee gehört für viele Menschen fest zum Alltag. Während manche den Muntermacher hauptsächlich morgens nach dem Aufstehen brauchen, trinken andere mehrere Tassen am Tag. Fortsetzung


Dating-Plattformen im Internet - ein riesiger Markt Online-Dating erfreut sich grosser Beliebtheit. Dies ist angesichts von ca. 1,5 Millionen Singles in der Schweiz auch kein Wunder. Dabei sind für den Zuwachs besonders mobile Dating-Apps verantwortlich. Für die Anbieter bedeuten diese Zahlen stolze Umsätze, doch wie wirkt sich die Entwicklung auf Singles in der Schweiz aus? Fortsetzung


Gesundheit

Endlich entspannter Auto fahren Viele Unfälle können vermieden werden, indem Gefahren und Hindernisse möglichst früh wahrgenommen werden und dadurch die Reaktionszeit verlängert wird. Fortsetzung


Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Wissen

Verheiratete Eltern machen Kinder selbstbewusster Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das Einkommen der Familie unter dem Strich ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der britischen Marriage Foundation. Fortsetzung


Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Boulevard

Das Halbtax-Abo für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Fortsetzung


Ein sauglattes Vergnügen Es ist Eiszeit! Von Oktober-März geht's ab auf die Kufen, der KSS Eispark bietet Gross und Klein DAS Eisvergnügen. In der grossen Eishalle (IWC-Arena) oder auf dem freien Eisfeld hat es Platz für alle. Fortsetzung