Samstag, 30. Oktober 2021
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Ein Drittel der Erwerbsbevölkerung ist mindestens 50 Jahre alt

Neue Familienstatistik - Mangelndes Wohlbefinden bei Alleinerziehenden und Singles

Chinesische Pferde im Schweizer Datengarten

Höchstdauer für den Bezug von Kurzarbeitsentschädigung wird auf 24 Monate erhöht

Wirtschaft

Textil-Recycling: «Konsumenten sollten kritische Fragen stellen»

Schweizer Tourismus: Langsame Erholung in Sicht - Inlandreisende stützen Tourismussektor

Schweizerische Post lanciert erste Bitcoin-Briefmarke

Die besten Tipps für Unternehmen - Strategien richtig umsetzen

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Optimales Training für Fussballer

Sportlicher Ausgleich im Berufsalltag

Kultur

Goya in der Fondation Beyeler

Festival der Unterwasserfotografie in der Photobastei Zürich

Claudia Andujar - Der Überlebenskampf der Yanomami

Nach der Natur - Schweizer Fotografie im 19. Jahrhundert

Kommunikation

Verbesserte Internetpräsenz

IT-Sicherheit: Ransomware bedroht Firmen am häufigsten

So funktioniert VoIP

Die 5 grössten Fehler der Gastronomen bei der Digitalisierung

Boulevard

Rekord: 1,5 Mio. Dollar für getragene Nike-Schuhe von Michael Jordan

Wege zum idealen Aussehen

Gesunde Ernährung im Trend der Zeit

Arbeiten mit einer Hörbehinderung

Wissen

Mit maschinellem Lernen den Seetang retten

Ein grosser Sprung für den vierbeinigen Mini-Roboter «Cheetah»

Ernteroboter erkennen dank LED die reifen Früchte

Mit Augmented Reality Spinnenangst bekämpfen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.stechmuecken.ch  www.menschen.swiss  www.mueckenstichen.com  www.fehleinschaetzungen.net  www.schwangerschaft.org  www.missverstaendnisse.shop  www.uebertragungen.blog  www.aktuellen.eu  www.territorien.li  www.erwachsenen.de  www.besucher.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2021 by news.ch / VADIAN.NET AG

Experten: Europa muss sich auf die Zika-Epidemie vorbereiten

Kopenhagen - «Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Das Zika-Virus zeigt nicht nur sein immer hässlicheres Gesicht, sondern auch sein Potenzial für eine globale Ausbreitung», so Prof. Raad Shakir (London, UK), Präsident der Weltföderation für Neurologie (WFN), auf dem Kongress der European Academy of Neurology (EAN) in Kopenhagen.

fest / Quelle: pte / Montag, 30. Mai 2016 / 16:14 h

«Wir sehen eine immer weitere Ausbreitung der Epidemie, und Europa wird sicher nicht davon verschont bleiben.» «Neurologische Expertise wird entscheidend sein für die Bewältigung der Folgen von Zika», betont Prof. Shakir. «Die WFN hat kürzlich eine eigene Arbeitsgruppe zu diesem Thema eingerichtet, um die globalen Bemühungen zur Bewältigung dieser Krise zu unterstützen.» Eine wichtige Aufgabe dieser hochkarätigen Expertenrunde ist die rasche Entwicklung von Diagnostik-Leitlinien für die neurologischen Komplikationen, die mit einer Zika-Infektion einhergehen können.

Es gäbe zahlreiche Missverständnisse und Fehleinschätzungen, was das wahre Ausmass der Risiken, die mit Zika-Infektionen einhergehen, betrifft, so der WFN-Präsident: «Viele Menschen scheinen immer noch der Meinung zu sein, dass nur Schwangere besorgt sein müssten. Schliesslich kann eine Infektion während der Schwangerschaft zu schweren Missbildungen beim Fötus führen, unter anderem zur bekannten Mikrozephalie. Das ist zwar eine besonders tragische Folge einer Ansteckung, aber eine Zika-Infektion kann auch bei Erwachsenen zu schwer wiegenden neurologischen Erkrankungen führen, etwa zum Guillain-Barré-Syndrom (GBS), zu Rückenmark- oder Knochenmarksentzündungen (Myelitis) oder einer Gehirnhautentzündung.»

Zika erhöht das Rsilko, an GBS zu erkranken

Zwar sind die negativen Wirkungen einer Zika-Infektion auf das Nervensystem noch nicht im Detail geklärt, aber es werden vermehrt Forschungsergebnisse veröffentlicht. So zeigte etwa eine kürzlich im Lancet veröffentlichte brasilianische Studie, dass Kontakt mit dem Zika-Virus das Risiko, an GBS zu erkranken, um das 60fache erhöht. GBS führt aufgrund von immunologischen Effekten des Virus zu Lähmungen. Ohne unterstützende Therapien versterben etwa fünf Prozent der Betroffenen.

«Auch Europa wird es nicht erspart bleiben, sich genauso wie andere Regionen auf die Zika-Konsequenzen vorzubereiten», betonte in Kopenhagen Prof. John England, Neurologe an der Louisiana State University in New Orleans und Vorsitzender der WFN-Arbeitsgruppe zum Thema Zika. «Die WHO hält das Risiko einer Verbreitung über Stechmücken in den meisten Teilen Europas für gering bis mässig ausgeprägt, ausgenommen der Regionen, in denen Aedes-Mücken verbreitet sind. Ich denke, in Europa muss man sich in erster Linie Sorgen über jene Menschen machen, die sich anderswo infizieren, die Infektion nach Europa mitbringen und hier weitergeben. In mehreren europäischen Ländern, unter anderem Frankreich und Deutschland, sind bereits sexuelle Übertragungen bekannt geworden.



Das Zika-Virus kann auch bei Erwachsenen schwerwiegende neurologische Erkrankungen auslösen. /

In Spanien wird ein Fall von Mikrozephalie untersucht und in den Niederlanden wurde ein GBS-Fall als Folge einer von einer Reise mitgebrachten Zika-Infektion registriert. Und jetzt kommt mit den Olympischen Sommerspielen ein ganz besonderes epidemiologisches Risiko auf uns zu. Es wäre unrealistisch zu glauben, dass wir nicht viel mehr importierte Zika-Fälle erleben werden, wenn tausende Athleten und Fans wieder aus Brasilien zurückkommen.»

Allerdings habe Europa gegenüber anderen Teilen der Welt einen klaren Vorteil, wenn es um die Bewältigung der Zika-Folgen geht, so Prof. England: «In diesem Teil der Welt stehen relativ viele neurologische Ressourcen zur Verfügung. Da ist in vielen Ländern, die jetzt besonders schwer von Zika betroffen sind, nicht der Fall. Dort müssen wir viele Todesfälle erleben, die in weniger armen Gegenden der Welt nicht aufgetreten wären.»

Kein Impfstoff in Sicht

Nachdem derzeit weder eine spezifische Therapie noch ein kurzfristig verfügbarer Impfstoff in Sicht ist - auch wenn fieberhaft daran gearbeitet wird - müsse besonders das Bewusstsein für die Prävention geschärft werden. Prof. England: «Alle Staaten in Europa sollten Massnahmen ergreifen, damit importierte Zika-Infektionen rasch entdeckt werden, und die Behörden sollten Reisende in betroffene Regionen ausführlich informieren, insbesondere auch was das Risiko einer sexuellen Übertragung betrifft.»

In europäischen Ländern, in denen auch die Übertragung über Stechmücken möglich ist, sollten darüber hinaus Massnahmen zur Eindämmung der Insekten ergriffen werden, insbesondere dort, wo die Gelbfiebermücke vorkommt.

Die WHO und die Panamerikanische Gesundheitsorganisation PAHO haben kürzlich Empfehlungen für Athleten und Besucher der Olympischen Sommerspiele veröffentlicht. Demnach sollte man sich konsequent vor Mückenstichen schützen, durch angemessene Kleidung und Insektenschutzmittel. Wichtig sei, während des Aufenthalts in Brasilien und vier Woche danach nur geschützten Sex zu haben oder aber auf Sex zu verzichten, und darauf zu achten, eine Unterkunft mit Klimaanlage zu buchen. Schwangeren wird nach wie vor von einer Reise in betroffene Gebiete, also auch nach Rio de Janeiro, abgeraten.

Aktuellen Zahlen der WHO zufolge meldeten zum Stichtag 18. Mai 2016 genau 60 Staaten und Territorien eine anhaltende Übertragung von Infektionen durch Stechmücken. Zehn Länder, darunter Deutschland und Frankreich, haben Übertragungen von Mensch zu Mensch berichtet, mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um sexuelle Übertragungen. Mikrozephalie und andere Fötus-Missbildungen, die mit einer Zika-Infektion in Verbindung stehen können, wurden in acht Ländern registriert, in 13 Ländern gibt es ein auffälliges Ansteigen von GBS-Fällen oder bestätigte Infektionen bei GBS-Betroffenen.


In Verbindung stehende Artikel




Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen





Wissenschaftler wollen Olympia verlegen





Tiefgreifenden Umbau der WHO





Welt ist nicht genügend vor tödlichen Erregern geschützt





Stärkere Rolle der WHO in Notfallsituationen





Puerto Rico meldet ersten Mikrozephalie-Fall wegen Zika





16 Personen in der Schweiz Zika-infiziert

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Gesundheit

Superfoods und ihre Wirkung auf die Gesundheit Unter dem Begriff von Superfoods fasst man grundsätzlich alle Lebensmittel zusammen, die einen besonderen gesundheitlichen Nutzen aufweisen. Aus der Vergangenheit wissen aufmerksame Beobachter, dass Superfoods meist als exotische Nahrungsmittel wahrgenommen wurden. Fortsetzung


CBD kaufen - das sollte beachtet werden Die Eigenschaften, die CBD nachgesagt werden, sind besonders umfassend und immer mehr Menschen möchten sich selbst davon überzeugen, wie gut es wirklich funktioniert. Fortsetzung


Sommerzeit und Gehörbeeinträchtigung - Herausforderungen des Alltags bewältigen Für die meisten Menschen bringt der Sommer in überwiegenden Verhältniszahlen Vorteile mit sich. Es ist jene Zeit, in der die ganze Familie geruhsame Tage oder gar Wochen miteinander verbringt und Sonne und Meer geniessen können. Fortsetzung


Boulevard

Diavolezza gibt Startschuss für Wintersaison Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. Fortsetzung


Diese Schweizer Musiker helfen uns durch jeden Heartbreak! Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler auf den ersten Blick auch sein mögen, auf den zweiten Blick haben sie doch mehr gemeinsam als gedacht: Ihre Lyrics! Von «The Best» bis hin zu «Rosenkrieg» steht vor allem ein Thema bei ihren Songs im Mittelpunkt: die Liebe! Fortsetzung


Tipps für die Balkongestaltung: Wohnen als Ausdruck des persönlichen Lifestyles Einen Balkon zu gestalten, hat für das Wohnen höchste Relevanz und stellt Balkonbesitzer immer wieder vor Herausforderungen. Denn die Möglichkeiten, die sich in Sachen Balkongestaltung bieten, sind nahezu unendlich, jedoch in der Regel abhängig von den baulichen Aspekten. Dennoch gibt es einige Kriterien, die sich bei jeder Balkon-Variante realisieren lassen. Fortsetzung


Ausland

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen Kalten Krieg will er trotz mehr Präsenz im Osten vermeiden. Fortsetzung


Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Dipl. Pflegefachfrau / mann 60-100% Ihre Aufgaben Sie sind verantwortlich für den Pflegeprozess und eine professionelle und individuelle Pflege und Betreuung Sie führen RAI-Assessments...   Fortsetzung

Rechtsanwalt für den Bereich IT-Recht (w/ m) Ihr Schwerpunkt liegt in der Erarbeitung von Lösungsvorschlägen zu vielfältigen Fragestellungen aus dem IT-Recht. Zudem sind Sie zuständig für die...   Fortsetzung

Chemiker Master/ Bachelor in der Forschung (m/ w) Umfeld Anspruchsvolles, dynamisches und leistungsorientiertes Unternehmen Flache Hierarchien, offene und direkte Arbeitsatmosphäre, klare Strukturen...   Fortsetzung

Rechtsanwalt Bereich M&A / Corporate / Private Equity (w/ m) In dieser interdisziplinär ausgerichteten Position beraten Sie Unternehmen bei M&A Transaktionen, umfangreiche Restrukturierungen und Sie begleiten...   Fortsetzung

Leiterin/ Leiter Pflege und Betreuung Job-Beschreibung: Die exklusive Tertianum Residenz Horgen mit 59 modernen Appartements und 22 grosszügigen Pflege-Einzelzimmern sowie einer...   Fortsetzung

Senior Advisor Trade Compliance Ihr Tätigkeitsgebiet: Beratung von Unternehmen in den Bereichen Exportkontrolle, Zoll und ESG Unterstützung des weiteren Ausbaues des Trade...   Fortsetzung

Dipl. Biomed. Analytiker:in Als traditionsreiches, führendes Universitätsspital ist das zur Insel Gruppe gehörende Inselspital medizinisches Kompetenz- und...   Fortsetzung

Senior Quality Assurance and Regulatory Affairs Expert In dieser Schnittstellenfunktion innerhalb der Bereiche Quality Assurance und Regulatory Affairs sind Sie zuständig für das Beantworten von externen...   Fortsetzung