Dienstag, 22. August 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wie ein Startup seine Prozesse optimierte

«Die Buchhaltung? Macht mein Computer!»

So spart man mit dem Elektroauto

Vignette, Maut und Free Flow

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Lugano nimmt Cristian Ledesma unter Vertrag

Valentin Stockers Rückkehr zum FCB bleibt Thema

Matias Delgado bleibt dem FCB erhalten

FC Aarau: Sandro Burki tritt zurück und wird Sportchef

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Die richtigen Autoreifen für jede Jahreszeit

Immer mehr Singles in der Schweiz - Beziehungstipps im Überblick

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz

Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen?

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.interview.ch  www.streaming.swiss  www.smartphones.com  www.paerchen.net  www.fremdgeher.org  www.entwicklungsstadium.sho ...  www.smartphone.blog  www.technologie.eu  www.verbindung.li  www.befinden.de  www.communication.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

«Commitment Rings» blocken Serien-Fremdgeher

Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen.

kjc / Quelle: pte / Dienstag, 31. Mai 2016 / 11:35 h

Die Ringe funktionieren per Near-Field-Communication-Technologie (NFC). Erst wenn sie sich nah nebeneinander befinden, kann die jeweilige Serie abgerufen werden.

NFC-Chip integriert

«Ich halte dies für eine überzogene Technologie. Wenn sich ein Paar nicht mehr ohne derartige Gadgets darüber einigen kann, was zusammen erlebt wird und was nicht, so ist die Beziehung wohl fragwürdig», erläutert Psychologin Gerti Senger im Interview mit pressetext. Ein technologisches Korsett von aussen wie dieses sei völlig überflüssig.

Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert. Anschliessend wählt der User eine Serie aus, in die man sich enloggt.



Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert. /

Dank eines NFC-Chips, der in die Devices integriert ist, verbinden sich die Ringe mit Netflix. Die Verbindung mit dem Streaming-Service erfolgt für sechs Monate. Dies entspricht in etwa der Länge einer kompletten Staffel. Befinden sich die Ringträger in der Nähe des jeweils anderen sowie in Reichweite des Smartphones, werden die Serien freigegeben.

App im Entwicklungsstadium

Paare, die sich für das Device interessieren, können sich über ihre E-Mail online registrieren und werden von Cornetto informiert, sobald die Ringe erhältlich sind. Das Unternehmen kooperiert bereits mit den Streaming-Riesen Netflix, Hulu und Amazon Prime. Derzeit ist noch nicht klar, wann der Commitment Ring auf den Markt kommen wird, da sich die App noch im Entwicklungsstadium befindet. Sie wird voraussichtlich im Apple Store sowie im Google Play Store zum Download bereitstehen.



 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







U-Elektronik

Kleines Spasskistchen Halbwegs akzeptablen Klang tragbar zu machen ist das Ziel vieler Audio-Hersteller und die Bluetooth-Lautsprecher, die es unterdessen zu kaufen gibt, sind Legion. Der neue «h.ear go»-Lautsprecher von Sony versucht mit einigen Tricks aus der Masse heraus zu ragen. Fortsetzung


Spotify mit mehr Nutzern und grösserem Verlust Stockholm - Der Musik-Streamingdienst Spotify hat seine Nutzerzahl bis Ende 2105 auf rund 89 Millionen gesteigert. Der Umsatz des Marktführers aus Schweden stieg um 80 Prozent auf 1,945 Milliarden Euro. Fortsetzung


Gehackter Smart TV filmt Paar heimlich beim Sex London - Cyber-Angriffe auf smarte Geräte daheim können für die Bewohner unangenehme Folgen haben. So wurde kürzlich ein englisches Pärchen durch die Webcam ihres Smart TVs beim Sex auf der Couch gefilmt. Fortsetzung


Apps und Games sind oft üble Stromverschwender Apps und Games für mobile Geräte wie Smartphones fressen oft unnötig viel Strom, wenn sie mit dem Internet verbunden sind. Fortsetzung


Pimp my Velo Der Frühling steht vor der Tür, die Pollen fliegen und laue Lüftchen kreuzen die Sonnenstrahlen. Also Speichen poliert und aufgesattelt: das Fahrrad braucht seinen ersten Ride. Und die «Pimp-Attitude» können sich Radler mit praktisch-coolen Gadgets selbst verpassen. Nichts für Blender bei strahlendem Wetter. Fortsetzung


Mobile

Abtreibungsgegner attackieren Frauen per Handy Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. Fortsetzung


Hilfskraft schnell per App ordern Der junge Mailänder Hochschulabgänger Gabriele Di Bella hat mit «Il mio Supereroe» («Mein Superheld») eine neue App entwickelt, über die sich binnen kürzester Zeit gut ausgebildete Aushilfskräfte für den Haushalt finden lassen. Ziel ist es, Notstandssituationen im Alltag zu vermeiden. Fortsetzung


Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden Schweizer Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren. Die Zusammenlegung der beiden Systeme erfolgt im Herbst. Fortsetzung


Snapchat sammelt 1,8 Milliarden bei Investoren ein Los Angeles - Die App Snapchat steht vor einer weiteren Milliarden-Geldspritze. Das Unternehmen mit täglich über 100 Millionen Nutzern sicherte sich 1,8 Milliarden Dollar von Investoren. Fortsetzung


Standort-Freigabe: Daten für Epidemie-Simulation Die mit einer Simulations-Software generierte Auswertung von mobilen Daten kann Epidemien exakt rekonstruieren und dabei helfen, Strategien gegen die Verbreitung dieser zu testen. Das zeigt ein aktuelles Forschungsprojekt der französischen École Polytechnique Fédérale de Lausanne. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
FPGA SDR Specialist / Sales Engineer (m/ w) Ihre Herausforderung: Sie entwickeln Signalverarbeitungs-Algorithmen für verschiedene Anwendungen im Bereich Software-defined Radio (SDR, DVB-T/ T2,...   Fortsetzung

Interaction- / Screendesigner (80-100%) Die Werbelinie AG ist eine Marken- und Kommunikationsagentur mit Standorten in Bern und Thun. Mit dem Fokus der langfristigen Markenentwicklung und...   Fortsetzung

IT System-Techniker / Software Entwickler (50-100%, m/ w) Ihre Herausforderung: Sie betreiben unsere verteilte Linux- und Windows-basierte IT Infrastruktur und passen diese dem wachsenden Bedarf an...   Fortsetzung

Senior Consultant (m/ w) 100% Die Hauptaufgaben dieser Funktion sind: Eigenständige Beratung von Kunden in der Entwicklung von Marketing- und Kommunikationskonzepten (Print und...   Fortsetzung

Servicetechniker Wärmepumpen Region Aargau Sie sind eine qualitätsbewusste und motivierte Persönlichkeit, die ein spannendes Umfeld sucht. Sie sind zuständig für die Inbetriebnahme, Wartung...   Fortsetzung

Junior-Berater/ in oder Berater/ in 80-100 % Deine Aufgaben   Selbstständige Betreuung kleinerer und grösserer Kunden aus unterschiedlichen Branchen Permanente Auseinandersetzung mit den Märkten...   Fortsetzung

Servicetechniker Wärmepumpen Region Ostschweiz Sie sind eine qualitätsbewusste und motivierte Persönlichkeit, die ein spannendes Umfeld sucht. Sie sind zuständig für die Inbetriebnahme, Wartung...   Fortsetzung

MITARBEITER/ IN MARKENSTRATEGIE, BERATUNG Ihre Aufgaben:  Erstellen von Analysen in den Bereichen Markenstrategie und Kommunikation Entwickeln von Markenpositionierungen, Markenidentitäten...   Fortsetzung