Dienstag, 21. Februar 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Ein Bildungsunternehmen setzt auf Plattformen

Digitale Hebel für mehr Produktivität

«Ebenso wichtig wie die Gründung, der Aufbau und die Führung eines Unternehmens, ist die erfolgreiche Übergabe in andere Hände.»

StartUpForum Aargau im TECHNOPARK® Aargau in Brugg

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Dani Alves attackiert Barças Klubführung

Profivertrag für Petretta beim FC Basel

Sion verpflichtet Kevin Constant

Munas Dabbur kehrt zu den Grasshoppers zurück

Kultur

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Wetter. Sonne, Blitz und Wolkenbruch

Bündner Kunstmuseum Chur

Kommunikation

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Uni zieht Apple vor Gericht

Boulevard

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz

Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen?

Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet

Fauna, Flora & Fun erleben

Wissen

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Verheiratete Eltern machen Kinder selbstbewusster

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.facebook.ch  www.sonderausstellung.swiss  www.zeitgeschichte.com  www.palaeontologie.net  www.ausstellungen.org  www.kulturlandschaft.shop  www.ateliers.blog  www.kuenstlerduos.eu  www.kristalle.li  www.steinbruechen.de  www.stickstoffduenger.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Grüner Klee, Dynamit und Stickstoff - Explosives im Naturmuseum Solothurn

Das Naturmuseum Solothurn ist ein attraktives Familienmuseum, das für seine verständlichen Ausstellungen bekannt ist. Es zeigt Ausstellungen über Tiere, Pflanzen, Fossilien und Mineralien - ihnen ist eins gemeinsam: Sie stammen allesamt aus der Region!

ps / Quelle: pd / Dienstag, 5. Juli 2016 / 16:59 h

Faszinierend sind die interessanten Sonderausstellungen zu wechselnden Themen. Die aktuelle Sonderausstellung beschäftigt sich mit dem Thema «Grüner Klee und Dynamit - Der Stickstoff und das Leben» - sie ist noch bis zum 23. Oktober 2016 im Untergeschoss des Museums zu sehen. Kulinarisch geht es dann im Herbst 2016 weiter: «Wer is(s)t denn da? 80'000 Jahre Essen und Trinken», gefolgt von den Themen «Baumeister Biber» oder «Apfelwelten».

Sonderausstellung «Grüner Klee und Dynamit - der Stickstoff und das Leben»

Stickstoff ist geruchlos, farblos und er lässt uns in seiner reinen Form sogar ersticken - daher auch sein Name. Und trotzdem: ohne ihn läuft nichts! Er ist Bestandteil unserer DNA und Proteine, kommt im Chlorophyll vor und lässt Ernten wachsen. Und er ist Grundbaustein für Sprengstoff! In der Sonderausstellung «Grüner Klee und Dynamit - der Stickstoff und das Leben» werden die Besucher auf die spannende Reise durch die Geschichten des Stickstoffs mitgenommen. Dabei erleben sie diesen aussergewöhnlichen Stoff in all seinen Facetten: einmal erscheint der Stickstoff als geliebten Kunstdünger, ein anderes Mal als Sprengstoff. Interaktive Elemente verhelfen, diesen wichtigen Stoff für uns begreifbar zu machen.

Vom Mittelalter bis in die heutige Gegenwart

Während es früher Salpeterer waren, die in mittelalterlichen Ateliers unter erschwerten Bedingungen kleine Mengen an verwertbarem Stickstoff gewonnen haben, wird heute mithilfe moderner Hochtechnologie Stickstoff in fast unbegrenzten Mengen produziert. Die Haber-Bosch-Synthese verhalf dem Menschen plötzlich, Stickstoffdünger aus Luft und Erdgas herzustellen - eine Erfindung, die oft als wichtigste des 20. Jahrhunderts bezeichnet wird. Denn sie ermöglichte bessere Ernten und damit einhergehend ein Bevölkerungswachstum, wie es ohne dieses Verfahren nicht denkbar gewesen wäre.

Kunst aus Stickstoff

Ob korallenartige Gebilde, Stalaktiten, Nadeln, kugelige Wucherungen oder pelzige Krusten - wir sind gespannt auf die Installation des schweizerischen Künstlerduos Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger. Zwei Aussenvitrinen des Naturmuseums werden vom Duo mit Kunstdüngerkristallen bespielt.



Sonderausstellung in Solothurn: Grüner Klee und Dynamit - Der Stickstoff und das Leben /

Der Wachstumsprozess der Kristalle ist aber bei Weitem noch nicht abgeschlossen. Wir lassen uns gerne überraschen, wie sich die Objekte in unseren Vitrinen entwickeln!

Umfrangreiche Sammlungen

Neben den Sonderausstellungen sind besonders die umfangreichen, sorgsam gepflegten Museumssammlungen einen Besuch wert - hier können Sie nach Herzenslust auf Entdeckungsreise gehen und Exponate aus den Bereichen Wirbeltiere, wirbellose Tiere, Paläontologie, Geologie, Mineralogie oder Botanik/Herbarien erkunden.

Vernetzt und bewegt

Im Erdgeschoss werden Tiere des schweizerischen Mittellandes und ihre Lebensräume präsentiert. Es wird aufgezeigt, wie unterschiedlich Lebensweisen und Überlebensstrategien aussehen können und wie dynamisch sich unsere heutige Kulturlandschaft unter dem Einfluss des Menschen entwickelt.

Schwimmen und fliegen

Der 1. Stock ist in erster Linien den Wassertieren, Insekten und Vögeln gewidmet. Hier taucht der Besucher in die Welt der Fische oder hebt mit den Vögel ab zum Flug. Dieses Stockwerk wird ab Herbst 2016 total erneuert und ist in neuem Glanz Ab Mitte 2017 wieder zugänglich.

Warm und kalt

Im 2. Stock reisen die BesucherInnen weit zurück durch die Zeitgeschichte bis hin zur Entstehung der Erde durch den Urknall. Die Entstehung der heutigen Landschaft durch Natur und Mensch wird aufgezeigt und Kristalle sowie Steine entführen in die Welt der Geologie. Einmalig sind die 150 Millionen Jahre alten versteinerten Schildkröten aus den Steinbrüchen der Stadt, die wunderschönen Seesterne vom Weissenstein und die berühmten Dinosaurier-Fährten von Lommiswil. Alle Tiere und Objekte, die frei aufgestellt sind, dürfen angefasst werden und es gibt viele Spiel- und Versuchsmodelle. Ein Museum zum Anfassen und ein super Erlebnis für Jung und Alt. Bis bald im Naturmuseum Solothurn - Ihr Familienmuseum in der schönsten Barockstadt der Schweiz. Informationen zum Naturmuseum Solothurn finden sie auf der Museumswebseite: www.naturmuseum-so.ch Aktuelles aus dem Naturmuseum Solothurn finden Sie auch auf Facebook unter
www.facebook.com/NaturmuseumSolothurn/



 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Ausstellungen

MONET - Das Magische Kunstereignis 2017 Zu ihrem 20. Geburtstag präsentiert die Fondation Beyeler einen der bedeutendsten und beliebtesten Künstler: Claude Monet. Fortsetzung


Bündner Naturmuseum in Chur Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. Fortsetzung


Tierschmuggel: Packende Geschichten, schockierende Habgier, lukrative Verbrechen Wegen des grossen Erfolges und der Brisanz des zu Grunde liegenden Themas wurde die Sonderausstellung «Tierschmuggel - tot oder lebendig» (d und f) des Naturhistorischen Museums der Burgergemeinde Bern bis im Mai 2017 verlängert. Fortsetzung



Triff dich mit Globi auf der Engstlingenalp Die Globi Luftseilbahn ist die älteste noch betriebene Pendelbahn im Kanton. Aber nicht nur deswegen ist die Fahrt mit der «Globi Luftseilbahn» etwas ganz Spezielles. Komm mit auf eine kleine Reise durch die Geschichte. Fortsetzung


Das Halbtax-Abo für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Fortsetzung


FlumsiTV - informativ und spannend Im vergangenen Winter zeigte FlumsiTV bereits spannende Geschichten vom Flumserberg, ermöglichte Blicke hinter die Kulissen der Bergbahnen Flumserberg und besuchte die unvergleichlichen Events, wie zum Beispiel die Radio Zürisee Schneereif-WM. Fortsetzung


Boulevard

Endlich entspannter Auto fahren Viele Unfälle können vermieden werden, indem Gefahren und Hindernisse möglichst früh wahrgenommen werden und dadurch die Reaktionszeit verlängert wird. Fortsetzung


Ein sauglattes Vergnügen Es ist Eiszeit! Von Oktober-März geht's ab auf die Kufen, der KSS Eispark bietet Gross und Klein DAS Eisvergnügen. In der grossen Eishalle (IWC-Arena) oder auf dem freien Eisfeld hat es Platz für alle. Fortsetzung


Naturmuseum Thurgau: das ausgezeichnete Museum Wie wär's mit einem Abstecher in die Thurgauer Kantonshauptstadt? Ausge-zeichnet mit dem Schweizer Prix Expo und nominiert für den Europäischen Museumspreis ist das Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld jederzeit ein Besuch wert. Der Eintritt ist frei. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
AV-Medientechnik Planer/ in 100% Ihre Herausforderung: -    Eigenständige Bearbeitung von spannenden medientechnischen Projekten -    Konzeption, Planung und Design von...   Fortsetzung

Rezeptionist/ in (m/ w) Sie: haben mindestens  2-3 Jahre Erfahrung  an der Rezeption eines gehobenen Hotels sind eine gepflegte Gastgeberpersönlichkeit, die ein Wirkungsfeld...   Fortsetzung

Qualitätsprüfer / Stv. Teamleiterin Aufgaben: 100% Überprüfungen von Strickplatten aus Glas mit Hilfe von Mikroskop und Lupe Entscheid über Erfüllung der Qualitätsvorgaben Technische...   Fortsetzung

Chef de Reception (w/ m) Wir suchen Sie als Führungspersönlichkeit mit Charme und Flair! Chef de Reception (m/ w) Sie verfügen über: Umfassende Arbeitserfahrung als  Front...   Fortsetzung

Senior Brand Designer (m/ w) 100% Deine Arbeiten sind von hoher kreativer Qualität, mutig und inspirierend. Du denkst und arbeitest vernetzt. Bist stets auf der Suche nach Neuem und...   Fortsetzung

Business Travel Consultants (F/ M) Ihre Aufgaben beinhalten die Beratung, Planung, und den Verkauf von Flugreisen weltweit. Des Weiteren sind Sie versiert in der Tarifberechnung,...   Fortsetzung

Grafiker/ in oder Polygraf/ in (80 bis 100%) Für unsere dynamische Werbeagentur suchen wir per Juni 2017 oder nach Vereinbarung eine/ n Grafiker/ in oder Polygraf/ in mit mehrjähriger...   Fortsetzung

Réceptionist/ in Réceptionist/ in Sorell Hotel Speer Untere Bahnhofstrasse 5, 8640 Rapperswil per sofort Als expandierende Hotelkette der ZFV-Unternehmungen...   Fortsetzung