Donnerstag, 19. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Schweizer Exporte - Erfolgskurs setzt sich fort

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC testet ManUtd-Junior Faustin Makela

Constantin kündigt Gang vor Zivilgericht an

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.anleitung.ch  www.durchhaltevermoegen.swi ...  www.gruendungsberatung.com  www.verkaufen.net  www.kaufhaus.org  www.gruendung.shop  www.firmengruendung.blog  www.eindruck.eu  www.entscheidung.li  www.interview.de  www.ressourcen.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

IFJ Gründungsinterview: «Damals wusste ich schon, dass ich mir meinen Traumjob selbst erfinden müsste»

Vor drei Jahren gründete die Grafik- und Mode-Designerin Suzanna Pezo ihr Unternehmen mit Hilfe des IFJ Startup Supports.

ja / Quelle: IFJ / Mittwoch, 6. Juli 2016 / 14:31 h

Mittlerweile wurden ihre handgemachten Kuscheltiere nicht nur in internationalen Magazinen wie Vogue und Harpers Bazaar vorgestellt, sondern sie sind auch weltweit in ausgewählten Geschäften, wie dem berühmten New Yorker Kaufhaus Bergdorf Godman, erhältlich. Im Interview erfährt man mehr über die Gründerin und ihre niedlichen Produkte.

Liebe Frau Pezo, wann haben Sie den Schritt der Firmengründung mit Leggybuddy gewagt und was bieten Sie unter diesem Namen genau an?
Ich habe 2013 mein Unternehmen Designeers GmbH gegründet. Designeers ist eine Design Agentur, die eigene Marken vertreibt. 2014 haben wir leggybuddy gelaunched - eine Lifestyle-Marke für Kinder mit Fokus auf zeitloses Design, Nachhaltigkeit und hochwertige Verarbeitung. Wo immer möglich, benutzen wir natürliche und Biomaterialien wie hochwertige Baumwolle und Baby-Alpaka. Der Name leggybuddy kommt von unseren handgehäkelten Tier-Charakteren, die lange Arme und Beine haben. Die leggybuddies haben wegen ihres ungewöhlichen Designs und perfekten Verarbeitung schnell Anhänger weltweit gefunden. Ich gestalte und mache die Muster selbst hier in der Schweiz und die Produkte werden von Frauen in der EU in kleinen Serien handgehäkelt, d.h. jeder leggybuddy ist wirklich ein Unikat. Verkauft werden sie im eigenen Onlineshop www.leggybuddy.com und in exklusiven Läden weltweit. Wir haben im letzten Jahr eine Niederlassung in Deutschland gegründet, damit wir einfacher weltweit liefern können. Ich bin stolz darauf, dass leggybuddy, obwohl sie eine junge Marke ist, schon beim Schweizer Heimatwerk in Zürich in der Bahhofstrasse, im bekannten Concept Store Colette in Paris an der Rue Saint Honoré und seit Mai im Luxus-Warenhaus Bergdorf Goodman in New York an der Fifth Avenue verkauft wird.Diese Top Locations sagen viel über die Qualität und Originalität unserer Produkte aus.

Wie entstand die Idee für Ihr Startup?
Die Idee für mein Startup war schon sehr lange da. Nach abgeschlossenen Studium in Mode und Grafik-Design habe ich einige Jahre in der Mode- und der Werbe-Branche gearbeitet, hatte aber immer den Eindruck, dass ich mein Potenzial nicht völlig ausschöpfen konnte: Meine Interessen und Fähigkeiten waren und sind breiter. Damals wusste ich schon, dass ich mir meinen Traumjob selbst erfinden müsste und dass ich eine eigene Marke und ein eigenes Unternehmen haben werde. Sobald die Umstände passend waren, habe ich das auch gemacht.

Wie ist Ihnen der Start ins Unternehmertum gelungen?
Es ist sehr gut gelungen, obwohl es zu Beginn nicht einfach war, da mein Sohn erst ein Jahr alt war.



Ein leggybuddy im New Yorker Kaufhaus Bergdorf Goodman /

Man braucht viel Durchhaltevermögen.

Was sind nun Ihre nächsten Schritte?
Wir haben vor, einen eigenen Store in Zürich zu eröffnen. Im Herbst/Winter 2016/17 starten wir auch mit einer Modekollektion für Babies von 0-3 Jahren mit wunderschönen handgestrickten Produkten aus 100% Baby Alpaka.

Sie haben mit uns gegründet und unsere Kurse & Events besucht. Wie war für Sie der Support?
Für mich war die Idee, mit Hilfe von IFJ zu gründen, eine sehr gute Entscheidung. Ich war kurz zuvor in die Schweiz gekommen und hatte keine Ahnung, was landesspezifische Regeln und Vorgaben angeht. Mit dem IFJ ging die Gründung super schnell und einfach. Ich habe sogar einige Kurse besucht und schaue auch heute immer wieder auf den Kursplan, weil es eine sehr gute Gelegenheit ist, andere Gründer und Startups kennen zu lernen und sich mit Leuten auszutauschen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Und zum Schluss: Haben Sie einen Tipp für angehende Startups, welchen Sie gerne früher erhalten hätten?
Jeder kennt seine spezifische Situation am besten, und jeder muss wohl auch seine eigenen Fehler machen, um sich weiterzuentwickeln. Manche Tipps, die ich mir heute geben würde, hatte ich sogar schon von anderen erhalten, dachte aber, ich weiss es besser. Man muss schnell umsteuern, wenn man merkt, eine Entscheidung war nicht gut. Dies wäre der wichtigste Tipp für mich selbst gewesen: Zuerst sehr gründlich an einem oder einer sehr kleinen Anzahl Produkte arbeiten, bis diese perfekt sind. Das Produkt ist nicht fertig, bis es eine Verpackung, Beschreibung, Anleitung und gute PR-Fotos hat. Erst dann soll man mit der Vermarktung beginnen. Ein gutes und gründlich durchdachtes Produkt ist das effektivste Marketing: Es vermarktet sich sozusagen selbst. Je mehr Produkte man hat, desto komplizierter wird alles. Oft habe ich selbst zu viele neue Ideen, man sollte aber sehr selektiv mit der Einführung von neuen Produkten vorgehen, sonst verschwendet man unnötig Energie und Ressourcen. Ich habe ausserdem gelernt, dass man am Anfang nicht unbedingt schöne Büros, viele Mitarbeitende und teure Visitenkarten und Briefpapier braucht. Am besten achtet man sehr auf sein Budget und fokussiert sich auf das Produkt und das Verkaufen.

Jetzt in unserem aktuellen Erklärungsvideo auf charmante Weise mehr über unseren umfangreichen Startup Support erfahren.

Weiterführende Links
Jetzt durchstarten mit dem IFJ Startup Support
Individuelle Gründungsberatung mit Startup-Experten Simon May
Mit Erfolg zum Businessplan



 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wirtschaft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf informatik.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Das sind die Unterschiede zwischen Forex-Handel und Aktien In Sachen Investments und Markthandel gibt es verschiedene Möglichkeiten, Geld zu investieren. Auf der einen Seite stehen Aktien und Fonds, auf der anderen Seite binäre Optionen (Forex, CFD). Zwischen diesen Seiten gibt es eine Menge Unterschiede, auch wenn das Grundmuster gleich scheint. Fortsetzung


Arbeitskleidung in verschiedenen Berufsfeldern - ein Überblick Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ist. Jeder, schon kleine Kinder, erkennt Schornsteinfeger, Klempner oder auch Polizisten und Feuerwehrmänner einzig an der Kleidung. Doch dienen die Kleidungsstücke nicht allein der Wahrung der Tradition. Fortsetzung


Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf baugewerbe.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Übertragung von Rechten an Leser-Beiträgen Mit der Zur-Verfügung-Stellung seines Beitrags (Bild/Text/Film/Ton usw.) räumt der Leser der VADIAN.NET AG alle Rechte ein, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Sendung und Abrufbarmachung auf jede erdenkliche Art, in jedem bekannten und noch nicht bekannten Medium, zur Gänze und in Teilen, in unbearbeiteter oder auf welche Art auch immer bearbeiteten Form. Fortsetzung


Wie ein Startup urbanes Farming revolutioniert Wie kann man Gemüse in einem städtischen Umfeld nachhaltig und möglichst biologisch produzieren - und zwar genau dort, wo es auch gegessen wird? Dieser kniffligen Fragestellung stellen sich Roman Gaus und sein Team von Urban Farmers. Die Vision: Urbane Agrikulturen von der Schweiz aus in die Städte der Welt bringen. Das revolutionäre Smart Farming Konzept von Urban Farmers setzt dabei auf Aquaponics. Fortsetzung


Wie ein Startup seine Prozesse optimierte Bryan Cush, Eigentümer der Melbourner Firma «Sawdust Bureau» für massgeschneiderte Möbel, hat viele Stärken. Kompromisse zu machen gehört nicht dazu. Der in Nordirland geborene Architekt arbeitete in Schottland, Irland, den Niederlanden und Österreich bevor er sich selbständig machte. Fortsetzung


«Die Buchhaltung? Macht mein Computer!» Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns bereits die Frage, ob wir für Buchhaltung und Administration überhaupt noch Menschen benötigen. Fortsetzung


So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst seit wenigen Jahren auf dem Markt. Fortsetzung


Vignette, Maut und Free Flow Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
StV Geschäftsführer in der Kundenbetreuung Pensum 80-100%   Ihre Aufgaben: Mitarbeiter führen und unterstützen in ihrer Tätigkeit im Kanton Aargau Kontakt- und Beziehungspflege mit Kunden und...   Fortsetzung

Services Specialist 50% Willkommen in der spannendsten Branche der Welt! Jeder vierte Schweizer verlässt sich Tag für Tag auf Sunrise - vom allerersten E-Mail bis zum...   Fortsetzung

Leiter Qualitätssicherung Lacke (m/ w) 100% Die Mäder Group ist ein wichtiger Partner im Hightech Sektor von Beschichtungsstoffen. Durch unsere weltweite Präsenz ermöglichen wir die direkte...   Fortsetzung

Bereichsleiter R & D (w/ m) Bereichsleiter R & D (w/ m) Bei der Ruf Gruppe arbeiten Sie zusammen mit 160 Kolleginnen und Kollegen an der Verwirklichung unserer Vision....   Fortsetzung

Berater/ -in Organisationsentwicklung IT (80-100%) Berater/ -in Organisationsentwicklung IT (80-100%) Ihre Aufgaben. - Erarbeitung, Verankerung, Kommunikation und Durchsetzung der IT-Strategie und...   Fortsetzung

Geschäftsführer/ in und Unternehmerpersönlichkeit swissICT, der grösste Informatik-Verband der Schweiz, will die digitale Gesellschaft mitgestalten und den Werkplatz Schweiz in eine erfolgreiche...   Fortsetzung

Geschäftsführer TARTT GmbH 100% Bist du motiviert, deine Chance in der Mitgestaltung der Zukunft von Augmented Reality wahrzunehmen? Wir entwickeln und vertreiben ein Content...   Fortsetzung

Process und Continuous Improvement Specialist (w/ m) Process und Continuous Improvement Specialist (w/ m) Bei uns arbeitest du daran, wie die Schweiz heute und morgen mit Geld umgeht. Gemeinsam bieten...   Fortsetzung