Dienstag, 21. Februar 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Digitale Hebel für mehr Produktivität

«Ebenso wichtig wie die Gründung, der Aufbau und die Führung eines Unternehmens, ist die erfolgreiche Übergabe in andere Hände.»

StartUpForum Aargau im TECHNOPARK® Aargau in Brugg

Eine Sammlung von Welt

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Dani Alves attackiert Barças Klubführung

Profivertrag für Petretta beim FC Basel

Sion verpflichtet Kevin Constant

Munas Dabbur kehrt zu den Grasshoppers zurück

Kultur

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Wetter. Sonne, Blitz und Wolkenbruch

Bündner Kunstmuseum Chur

Kommunikation

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Uni zieht Apple vor Gericht

Boulevard

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz

Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen?

Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet

Fauna, Flora & Fun erleben

Wissen

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Verheiratete Eltern machen Kinder selbstbewusster

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.informationen.ch  www.ichbezogenheit.swiss  www.missverst.com  www.unterschied.net  www.vorteile.org  www.vorurteil.shop  www.thematik.blog  www.whatsapp.eu  www.absolventen.li  www.workshops.de  www.networking.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Ein Bildungsunternehmen setzt auf Plattformen

Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im kaufmännischen Bereich in Bern. Die Bildung als Dienstleistung ist jedoch längstens nicht nur ein Vermitteln von Know-how. Lehrende und Studierende der Generationen Y und Z haben eine breitere Palette an Ansprüchen.

cam / Quelle: pd / Donnerstag, 15. Dezember 2016 / 11:12 h

Seit der Generation Y hat im Geschäftsalltag das Thema «Networking» an Stellenwert gewonnen. Die Nutzung von digitalen Netzwerken und innovativen Plattformen ist ein wichtiger Bestandteil des beruflichen und des privaten Alltags. Dennoch können digitale Kontakte nicht mit persönlichen Begegnungen abgedeckt werden. Events haben ein gutes Nachrichtenwertpotenzial. Informationen, die in digitalen Kanälen verfälscht, ergänzt oder weiterentwickelt werden können, werden bei Veranstaltungen direkt vermittelt. «Es ist ein Privileg, dass unser Umfeld Zeit mit uns verbringt, und es ist unsere Pflicht, diese sinnvoll zu gestalten », sagt Nicole Berner, Leiterin Marketing, Kommunikation und Verkauf der WKS KV Bildung. Ein Event ist ein Instrument der Know-how-Vermittlung, der Markenführung und der persönlichen Beziehungspflege. Gemeinsam Zeit verbringen heisst für Unternehmen  zudem Werte und Marken erlebbar machen und Persönlichkeit zeigen. So setzt auch die WKS KV Bildung auf innovative Plattformen.

Das Wirtschafts- und HRForum 2016 - WhatsApp mit der Führung

Der Wandel der Generationen ist sichtbar. Was früher nur für die Familie war, veränderte sich nach Jahrzehnten zur My-Gesellschaft. Wir präsentieren uns auf Facebook, tragen Kleider mit aufgedruckten Persönlichkeiten und Taschen mit Kantonswappen. Der Unterschied zeigt sich beispielsweise beim Konsum von Kaugummi: Die alte Generation kaute stundenlang an einem Kaugummi, die junge Generation spuckt ihn aus, sobald er keinen Geschmack mehr hat. So mutet vordergründig das Verhalten am Arbeitsplatz an: Die junge Generation beisst sich weniger durch, ist weniger sorgfältig, dafür mehr auf sich selbst bezogen und verschwenderisch.



Die WKS KV Bildung ist mit rund 5000 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im kaufmännischen Bereich in Bern. /

Solche Generalisierungen beinhalten sicher ein Quäntchen Wahrheit, aber auch viele Irrtümer und Missverständnisse. Die alte Generation darf nicht mit der Arroganz der Erfahrung auftreten, die junge nicht mit dem Vorurteil «alt gleich veraltet».

Wie gehen Führungskräfte damit um? Herrscht die Ichbezogenheit auch in der Führung? Ist ein gesunder Generationenmix von Vorteil und wie kann die Bildung früh Einfluss nehmen? Am 25. Januar 2016 referierten Charles Donkor, Human Capital Consulting bei PwC und Daniela Landherr, Manager Technical Programs EMEA bei Google, im Kursaal Bern und beantworteten Fragen zu verschiedensten Generationen. Rund 1000 geladene Gäste besuchen jedes Jahr das von der WKS KV Bildung organisierte und von verschiedenen Sponsoren getragene Berner Wirtschafts- und HR-Forum.

Die Networkingarena - ein aktiver Event

Networking bedeutet, seine persönlichen Beziehungen auf- und auszubauen. Gute Kontakte können Vorteile im beruflichen und im privaten Umfeld bringen. Durch das Internet und die neuen Medien ist eine weltweite Vernetzung einfach geworden. Dennoch - beziehungsweise erst recht - kommt dem persönlichen Gespräch hohe Bedeutung zu. Die WKS KV Bildung hat sich des Themas angenommen und das Networking direkt in den Bildungsgang der «Höheren Fachschule für Wirtschaft» integriert. Der öffentliche Anlass fördert und fordert die Teilnehmenden. Gemeinsam mit Gästen werden fünf zentrale Erfolgsfaktoren einer Thematik in Workshops erarbeitet und im Plenum diskutiert.

Ein bisschen Spass muss sein

Die grösste KV-Abschlussparty des Jahres, das KV-Fescht, findet jeweils im Juli statt. An dieser Party wird gemeinsam auf den Abschluss angestossen und man trifft künftige oder ehemalige «KVler».

Im Brennpunkt - Henry Ford hinterlässt Spuren

Nach dem Grundgedanken von Henry Ford entstand das Format im Brennpunkt: «Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg.» Themen wie «Verantwortungsvolle Führungskompetenz» oder «Simplicity - die Kunst, die Komplexität zu reduzieren» werden gemeinsam im kleinen Kreis persönlich, transparent und ehrlich diskutiert. Zusammen mit der DC Bank ermöglicht die WKS KV Bildung ihrem Umfeld eine exklusive Arbeitsplattform anlässlich eines Frühstücks.

Gemeinsam sind wir stark

Interessierte können mit der WKS KV Bildung gemeinsam Formate entwickeln und Themen für Trendseminare erarbeiten. Die WKS KV Bildung freut sich auf eine Kontaktaufnahme. Mehr wissen - Grosses bewegen.



 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wirtschaft

So war's am 4. St.Galler Neuunternehmer Forum 2016 Im ersten Halbjahr 2016 sind in der Ostschweiz 2660 neue Unternehmen entstanden. Um die Erfahrungen dieser Firmengründungen, die aktive Startup-Szene und die Supportmöglichkeiten ging es am 4. St.Galler Neuunternehmer Forum. Fortsetzung


STARTUpForum Thurgau 2016 Sie wollen sich selbständig machen oder Sie führen Ihr eigenes Jungunternehmen? Sie wollen wertvolles Wissen tanken, neue Kontakte gewinnen und die WEGA besuchen? Dann ist das STARTUpForum Thurgau 2016 genau der richtige Ort für Sie. Fortsetzung


«Bratwurst sucht Hungrigen.» In einer Zeit übersättigter Märkte ist nicht mehr die Suche nach einem Produkt oder Lieferanten der Flaschenhals, sondern das Aufspüren von Bedarf und neuen Kunden. CRM nimmt diese Einsicht auf - als Denkhaltung und als Software. Fortsetzung


Solarmodule und Start-ups statt Turbolader In Deitingen im Kanton Solothurn entsteht derzeit ein Kompetenzzentrum für Solarenergie und Cleantech: Die Megasol Energie AG eröffnet im ehemaligen ABB-Areal die grösste Solarmodulfabrik der Schweiz sowie einen Cleantech Businesspark - Start-ups sind willkommen. Fortsetzung


Thomas Wos - Investment in Millionenhöhe Finanzkräftige Investoren finden - Dieses Ziel haben viele junge Start-up-Unternehmen auf der ganzen Welt. Grosse Summen sind jedoch auf dem deutschen Markt eher selten. Fortsetzung


Bildung

Wissenschaft spielerisch entdecken In der Kindercity in Volketswil lernen Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren spielerisch die Welt der Wissenschaft und Technik kennen. Spiel, Spass, Lernen, Bewegen, Entdecken und Wissen werden aktiv kombiniert und gefördert. Ob Familien, Schulklassen oder Kindergärten - bei uns sind alle herzlich willkommen. Fortsetzung


Das Bundeshaus ist bereit für die Sommersession Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche steht allerdings nicht das Bundeshaus, sondern der Gotthard im Zentrum: Wegen der Eröffnung des Basistunnels findet am dritten Sessionstag keine Sitzung statt. Fortsetzung


Museum für Kulturen des Islam eröffnet La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. Fortsetzung


Häufiger Schulwechsel schadet Kindern stark Der Umzug in eine grössere Wohnung oder in ein besseres Viertel mag den Eltern als Segen für ihre Kinder erscheinen - dabei kann genau das Gegenteil der Fall sein. Fortsetzung


Nationalratskommission will mehr Geld für Bildung und Forschung Bern - Die Bildungskommission des Nationalrates (WBK) will mehr Geld in Bildung und Forschung investieren als der Bundesrat. Sie will die Mittel für die nächsten vier Jahre um fast eine Milliarde Franken aufstocken. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Mitarbeiter Qualitätsmanagement 40% (m/ w) Wir sind ein unabhängiger international tätiger Produzent von Lebensmitteln. Neben kulinarischen Produkten wie Suppen, Saucen, Würzen, Bouillon,...   Fortsetzung

Lehrperson multidisziplinär, Fokus Wirtschaft & Recht Der Weg nach oben. Struktur, Werte, Perspektiven - seit 1400 Jahren. Verbindlich! Das Gymnasium & Internat Kloster Disentis ist ein...   Fortsetzung

Geschäftsstellenleiter für ICT-Dienstleister (m/ w) Exklusivmandat Unsere Auftraggeberin ist ein Schweizer ICT-Dienstleister mit über 15 Jahren Erfahrung im IT-Infrastruktur-, Cloud Services- und...   Fortsetzung

Sozialpraktikum - Vorlehre 2017 Bring dich ins Spiel -Sozialpraktikum - Vorlehre Beginn Sommer 2017 familea ist eine sozial verantwortliche Non-Profit Organisation mit einer über...   Fortsetzung

Institutsleiter/ in Forschung und Entwicklung, Mitglied der Hochschulleitung Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW umfasst neun Hochschulen mit rund 11'000 Studierenden. Die Pädagogische Hochschule mit über 3'000...   Fortsetzung

Schnupperpraktikum Fachbereich Therapien und Sozialberatung (1-3 Tage) Schnupperpraktikum Fachbereich Therapien und Sozialberatung (1-3 Tage) Bezeichnung: Schnupperpraktikum Fachbereich Therapien und Sozialberatung (1-3...   Fortsetzung

Bereichsleiter/ in Geflügelmastproduktion Unsere Mandantin, die Micarna SA, ist mit über 4'500 Artikeln die führende Fleisch-, Geflügel- und Seafood-Produzentin in der Schweiz. Über zwei...   Fortsetzung

Wissenschaftliche Assistentin / Wissenschaftlichen Assistenten Energieforschung 50% Ihre Aufgaben Sie analysieren bestehende Geschäftsprozesse und Marktmechanismen im Bereich der Energiewirtschaft Sie identifizieren und bewerten...   Fortsetzung