Mittwoch, 27. Juni 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Chinesische Vor- und Nachnamen dank .li Domainendung registrieren

domains.ch die neue Top-Suchmaschine für Domains

Automatische Erkennung von Domainstreitigkeiten

Neue Wege im Gesundheitswesen -Alternativen zur Profitorientierung

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Der FCSG verpflichtet Majeed Ashimeru

Cedric Itten bleibt in St. Gallen

Youngster Joao Oliveira verlässt Luzern

St. Gallen verpflichtet Jordi Quintilla

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Millionär Martin Schranz schreibt ein Buch!

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.verhaeltnisse.ch  www.geschaeftspartner.swiss  www.schweizer.com  www.bauinvestitionen.net  www.anzeigen.org  www.wohnungsbauprojekte.sho ...  www.besonders.blog  www.durchbruch.eu  www.vereinigten.li  www.ehepaars.de  www.internet.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Expansion nach Dubai: Thomas Wos mischt den Immobilienmarkt auf

Schweizer Unternehmer arbeiten stetig daran, ihre Umsätze auszubauen. Die Konsumentenstimmung hat sich mit Blick auf das gesunde Wirtschaftswachstum im Vergleich zu den Vorjahren deutlich verbessert. Verbraucher erwarten, dass sich dieser positive Trend fortsetzt. Auch hinsichtlich der weiteren Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt in der Schweiz geben sich Konsumenten optimistisch.

ps / Quelle: pd / Mittwoch, 27. Juni 2018 / 12:09 h

Es ist nicht zu leugnen: Die Wirtschaft erlebt einen Aufschwung, das lässt sich an den jüngsten Zahlen ablesen, die die schweizerische Eidgenossenschaft im Frühjahr 2018 abgegeben hat. Das Bruttoinlandsprodukt, kurz BIP, ist im Vergleich zum letzten Quartal 2017 im ersten Quartal 2018 um 2,4 % angestiegen. Die Bauinvestitionen in der Schweiz haben um 1,1 % zugelegt, die Importe um 3,9 % und die Exporte um 4,8 %. Die Konjunkturerholung hat sich inzwischen manifestiert und wird sich voraussichtlich auch 2019 weiter fortsetzen.

Starker Unternehmensauftritt im Ausland

Schweizerische Unternehmen haben im Ausland einen guten Ruf und so wundert es nicht, dass die Zahl der Unternehmen, die eine Niederlassung im Ausland errichten, steigt. Ein geschäftlich interessantes Ziel ist dabei Dubai. Die Finanzkraft ist enorm und die dortigen wirtschaftlichen Verhältnisse sind so gut, dass Luxusartikel einen hohen Absatz verzeichnen können. Dubai ist für Unternehmen, die hochwertige Qualitätsprodukte im Luxussektor verkaufen wollen, eine interessante Option. Besonders guten Absatz verzeichnen Edelsteine, Edelmetalle, Schweizer Uhren, Maschinen, Pharmaprodukte und Bijouteriewaren. Wer expandiert, braucht Geld. So mancher Unternehmer setzt auf ausländische Investoren, um den internationalen Durchbruch zu schaffen. Einer, der es geschafft hat, einen Millionendeal mit grossen Investoren abzuschliessen, ist der Thomas Wos. Mit einem Startup, das sich mit E-Mail-Marketing beschäftigt, gelang es ihm 2016 mit viel Ausdauer und im Rahmen umfangreicher Verhandlungen, Investoren in das junge Unternehmen zu holen. Die Investoren kamen aus den USA, der Deal war wahrhaftig spektakulär: es war ein zweistelliger Millionenbetrag, der sich bei 30 Millionen Dollar ansiedeln lässt. Thomas Wos ist in der Werbeszene sehr bekannt, betreibt mehrere Firmen und beschäftigt in vielen Teilen der Welt Mitarbeiter. Sein Verhandlungsgeschick und sein unternehmerischer Erfolg macht ihn zu einem begehrten Geschäftspartner - auch in Dubai. Und genau dort hat Herr Wos bereits neue, spannende Projekte eruiert und konkrete Pläne geschmiedet. Er plant die Investition in die Immobilienplattform all-realestates.com. Dabei handelt es sich um eine Plattform zur Vermittlung von Immobilien in den Vereinigten Arabischen Emiraten, so auch in Dubai. Mit einem Investment in der Höhe von 20 Millionen Dollar soll die Seite noch weiter ausgebaut werden. Eines der Ziele ist, diese Webseite zur grössten Immobilienseite in Nahost zu machen. Weitere geschäftliche Schritte stehen ebenfalls an: Neben der erwähnten Immobilienplattform hat Thomas Wos ein Auge auf den Wohnungsmarkt geworden. Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der Zuzüge nach Dubai stetig anwächst, ist die Schaffung von bis zu 10.000 Wohnungen in der Region geplant. Die Firma des Ehepaars Jennifer Wos und Thomas Wos «WOS Swiss Investments AG», soll Inhaber der Wohnungsbauprojekte werden und bis zum Jahr 2020 Vermögensgegenstände von bis zu 300 Millionen Euro verwalten. Zum jetzigen Zeitpunkt werden bereits 150 Millionen Euro verwaltet.



Thomas Wos ist gemeinsam mit seiner Frau Jennifer Wos Inhaber der «WOS Swiss Investments AG» /



Schweizer Uhren sind ein Exportschlager und kommen auch in Dubai gut an. /



Das Hotel «The Palm» in Dubai. Wer in der Nähe einen Standort hat, kann gute Umsätze verzeichnen. /



WOS Swiss Investments AG /



All-Realestates - your homefinder platform /

Ein drittes Projekt, das Jennifer Wos und Thomas Wos ins Rollen gebracht haben, ist die Hotelkette «The Wos». Diese steckt noch in der Planung und man darf gespannt sein, welche Ergebnisse diese zeitigen.

Der erste Eindruck: Online einen Überblick verschaffen

Eine gute Möglichkeit, geeignet Immobilien in Dubai für die Geschäftstätigkeit zu finden, ist die Online-Recherche. Dabei können sich Interessierte selbst einen Überblick über die Immobilienlage vor Ort verschaffen. Am einfachsten geht das mithilfe professionell dargestellter Immobilien im Internet. Online lassen sich die wichtigsten Merkmale vorab einstellen:
  • Miete oder Kauf
  • gewerblich oder privat
  • Art der Nutzung:
    • Ladengeschäft
    • Fabrik
    • Hotel
    • Büroräume
    • Wohnraum für Mitarbeiter
    • Business Center
    • etc.
  • Ausstattungsmerkmale (Küche, Internet, Fitnessraum, Concierge Service)
  • Grösse
  • Preisrange

Die Ergebnisliste liefert eine Auswahl passender Angebote. Auf diese Weise können sich Unternehmer in Ruhe mit den Gegebenheiten in Dubai vertraut machen und sich mit den speziellen Einzelheiten der ausgewählten Angebote beschäftigen. Im Zuge der grundlegenden Recherche werden sich einige Fragen ergeben, die die Anzeigen selbst nicht beantworten können. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, den Anruf bei einem Immobilienmakler zu tätigen.

Selbst in Augenschein nehmen

Sehr empfehlenswert ist es, die Immobilien vor Ort selbst in Augenschein zu nehmen. Bevor die Reise gebucht wird, sind allerdings konkrete Immobilien auszuwählen und Termine mit dem Makler zu vereinbaren. Die Immobilienauswahl kann online von der Schweiz aus geschehen, denn auch virtuelle Begehungen sind heutzutage kein Problem mehr. Bei einer virtuellen Begehung gibt es zwei Varianten:
    1. Der Makler geht live mit einer Kamera durch die Immobilie, führt diese vor und beantwortet konkrete Fragen. Der Vorteil bei dieser Variante ist, dass man sich mit der Kamera auch versteckte Winkel zeigen lassen kann. Bei Bedarf können einzelne Areale gezoomt werden, so dass auch schadhafte Stellen auffindbar sind.
    2. Der Makler fertigt ein Video an und schickt es zur Ansicht. Der Nachteil daran ist, dass die Aufnahmen geschönt sein können und bewusst unattraktive oder problematische Situationen nicht deutlich genug darstellen.

Dennoch sind Video-Begehungen aufgrund der grossen Distanz zu Dubai sehr zu empfehlen, denn dadurch können in einer groben Vorauswahl geeignete und ungeeignete Objekte voneinander getrennt werden. Makler, die zu einer solchen Begehung nicht bereit sind, lassen berechtigte Zweifel an ihrer Seriosität aufkommen. Tipp: An einer Inaugenscheinnahme vor Ort kommt allerdings niemand vorbei, der eine Immobilie in Dubai mieten oder kaufen will. Zu wichtig ist ihre Rolle für den Erfolg des Geschäfts. Es wäre fatal, die Verantwortung komplett aus der Hand zu geben und sich auf einen fremden Makler zu verlassen, zu viel Geld hängt an der Entscheidung. Und schliesslich müssen die neuen Geschäftsräume gut zum Unternehmen passen und das können am Ende nur diejenigen beurteilen, die es am besten kennen - die Inhaber, Geschäftsführer und/oder langjährige Mitarbeiter der Firma.

Fazit

Dubai ist kein Geheimtipp mehr, wenn es um wirtschaftliche Expansion geht. Die Voraussetzungen sind ideal für Schweizer Unternehmen, auch, weil es der Bevölkerung dort sehr gut geht. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind übrigens ein Land mit einer Glücksministerin, die für das Wohl der Bewohnter verantwortlich zeichnet. Ein gutes Zeichen für alle, die hier ihr Glück finden wollen.



Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Immobilien

Mobile App «BauFakten» «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes und der ganzen Bauwirtschaft. Fortsetzung


Finanzkanzlei Mossack Fonseca schliesst Büros in Steuerparadiesen Panama-Stadt - Knapp acht Wochen nach der Veröffentlichung der «Panama Papers» hat die Finanzkanzlei Mossack Fonseca die Aufgabe ihrer Büros in drei britischen Steuerparadiesen angekündigt. Die Büros in Jersey, Isle of Man und Gibraltar würden «mit grossen Bedauern» geschlossen. Fortsetzung


Pläne für Basler Hafen-Containerterminal kommen im August Basel - Die Pläne für das neue trimodale Containerterminal beim Basler Rheinhafen sollen im August aufgelegt werden. Die Träger haben das Gesuch dazu beim Bund eingereicht. Sie rechnen mit grünem Licht noch in diesem Jahr. Fortsetzung


Tausende Belgrader protestieren gegen Immobilienprojekt Belgrad - Tausende Belgrader haben am Mittwochabend gegen ein umstrittenes Immobilienprojekt im Zentrum der serbischen Hauptstadt demonstriert. Die Demonstranten forderten den Rücktritt von Vertretern der Polizei, der Stadtverwaltung und der Regierung. Fortsetzung


Saudischer Unternehmer übernimmt den FC Wohlen Der saudische Bau- und Immobilienunternehmer Monquez Alyousef wird Mehrheits-Aktionär beim Challenge-League-Verein Wohlen. Fortsetzung


Wirtschaft

Temporärbranche schliesst im 3. Quartal mit 4,2 Prozent im Plus Im dritten Quartal 2017 konnten die Temporärunternehmen 4,2 Prozent mehr Einsatzstunden vermitteln als im Vorjahr. Dies zeigt der Swiss Staffingindex, das Geschäftsbarometer der Temporärindustrie. Das Branchenwachstum verliert gegenüber dem zweiten Quartal zwar etwas an Dynamik, bleibt aber solide. Nachdem zahlreiche, namhafte Konjunkturforschungsinstitute ihre Erwartungen an das diesjährige BIP-Wachstum nach unten korrigiert haben, überrascht diese Entwicklung. Die robuste Geschäftstätigkeit auf dem Temporärmarkt deutet auf ein Anziehen der Konjunktur und eine gute Arbeitsmarktentwicklung in der zweiten Jahreshälfte 2017 hin. Fortsetzung


Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf firmen.ch und anderen Internetportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Überleben im digitalen Haifischbecken Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen?». Die Podiumsdiskussion läuft im Rahmen der Swiss Online Marketing Messe und Swiss eBusiness Expo. Pressevertreter sind herzlich eingeladen. Fortsetzung


Die vier Wände für des Mannes liebstes Spielzeug Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit einem Carport zufriedengeben musste, kann heute auf verschiedenste, kostengünstige Alternativen an Garagen zurückgreifen und diese mit den innovativsten Torantrieben versehen. Fortsetzung


Guter alter Drahtesel, adé! Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ein Velo war: mit zwei Rädern, Lenker, Sattel, Klingel - fertig!... Gut, ein paar Teile drum herum gab es schon noch - aber mal ehrlich, wen haben die schon ernsthaft interessiert? Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Transaction Manager Immobilien (m/ w) In dieser Funktion sind Sie zuständig für den gesamten Immobilien Transaktionsprozess. Sie identifizieren, prüfen und beurteilen mögliche...   Fortsetzung

Consultant/ Senior Consultant Due Diligence und Assessments «Wir bieten Ihnen eine Kombination aus herausfordernden Projekten und einer attraktiven Firmenkultur.» <em>Dr. Boris Ricken, Bereichsleiter bei...   Fortsetzung

Sachbearbeiter Liegenschaftenbuchhaltung (m/ w) 80-100% Unser Kunde ist ein kleines, traditionelles Immobilienunternehmen im Raum Bern. Aufgrund eines Weggangs suchen sie per Herbst 2018 oder nach...   Fortsetzung

Projektleiter/ in mit Aufgaben in der Business Analyse (Taggeldversicherungen, HR-Prozesse, Software) Als Projektleiter/ in Sie sind zuständig für die die System-Betreuung unserer Kunden im Bereich der automatisierten Taggeldverarbeitung. Nach einer...   Fortsetzung

Teamleiter/ in Immobilien-Bewirtschaftung Geschäftsliegenschaften Eigentümerseite In dieser Funktion übernehmen Sie die Verantwortung für die marktkonforme Vermietung sowie die Sicherstellung...   Fortsetzung

Berater Qualitätsmanagement (m/ w) Was erwartet dich? Ein abwechslungsreiches Umfeld mit der Möglichkeit, sich aktiv einzubringen und den eigenen Verantwortungsbereich mitzugestalten...   Fortsetzung

Immobilien-Bewirtschafter (m/ w) Zu Ihren Aufgaben gehören: Führung einer direkt unterstellten Assistenz Führung von haupt- und nebenamtlichen Hauswarten Aktive Bewirtschaftung eines...   Fortsetzung

Business Consultant/ Project Manager Digital Transformation Für unseren Kunden, ein international tätiges Beratungsunternehmen mit Fokus auf die Bereiche Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung und...   Fortsetzung