Mittwoch, 26. Juli 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wie ein Startup seine Prozesse optimierte

«Die Buchhaltung? Macht mein Computer!»

So spart man mit dem Elektroauto

Vignette, Maut und Free Flow

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Uli Forte hat beim FCZ verlängert

Basel verleiht Goalietalent Djordje Nikolic

François Affolter löst Vertrag beim FC Luzern auf

Supertalent Cendrim Kameraj wechselt zu Juve

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Die richtigen Autoreifen für jede Jahreszeit

Immer mehr Singles in der Schweiz - Beziehungstipps im Überblick

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz

Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen?

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Kolumne


Rückblick auf das nächste Jahr: Teil 2

Patrik Etschmayer / Dienstag, 29. Dezember 2015

Ein Bundesrat verschwindet und taucht wieder auf, Tina Turner fährt nicht nach Stockholm, ein Präsidentschaftskandidat hat Laserblick und lavafeste Füsse, und Sepp Blatter wird von einer Antiterror-Einheit dingfest gemacht. Kann das Jahr überhaupt noch besser werden? Teil 2: Juli - Dezember

Juli:

In die Endrunde der Fussball-EM schaffen es nur Aussenseitermannschaften. Dies nicht zuletzt, weil die Spieler von Frankreich, Deutschland, England, Russland, der Türkei und Spanien im Rahmen einer Anti-Terror-Massnahme non-stop von individuellen Leibwächtern begleitet werden. Auch auf dem Spielfeld. Dies führt, wie es ein Kommentator ausdrückt, «zu einem eher gedrängten Spielaufbau» - besonders wenn zwei der betreffenden Teams aufeinander treffen und sich - mit den Schiedsrichtern zusammen - 47 Leute auf dem Spielfeld befinden.

Das überraschende Finale lautet Österreich gegen die Schweiz. Das Resultat soll hier nun doch noch nicht verraten werden. Nur so viel: Nach dem Spielende startet die Jung-SVP eine Initiative (Lex Koller 2), die das Ziel hat, Marcel Koller die Schweizer Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Die erforderlichen Unterschriften wurden innert einer Woche gesammelt - die Abstimmung findet im November statt.

Auch neben dem Spielfeld tut sich einiges. Als in einem Zwischenrundenspiel Russland und die Türkei aufeinander treffen, kommt es in der Ehrenloge zu tumultartigen Szenen, als die Leibwächter von Wladimir Putin und Tayip Erdogan aufeinander treffen und eine Massenschlägerei auslösen die auch auf das Spielfeld übergreift. Putin und Erdogan erhalten von der UEFA in der Folge ein Stadionverbot für die nächsten 8 Jahre.

Donald Trump empört sich über diese Unverschämtheit gegenüber seinem besten Freund Wladimir, dessen einzige Schuld es gewesen sei, die Welt gegen den «islamischen Abschaum» zu verteidigen. Er bietet Putin zum Ausgleich Gratiskarten für alle NHL und NFL-Spiele an. Ein weiteres Arztattest veröffentlicht Trump hingegen nicht, da sein Proktologe gerade in den Ferien sei. Dafür dürfen Journalisten eine geschmackvoll abgepackte Stuhlprobe von ihm zur Untersuchung oder als Reliquie mitnehmen.

August:

Olympische Spiele in Rio de Janeiro. Die Segelwettbewerbe werden überraschend in das Schwimmstadion verlegt. Dies habe nichts mit der Meeresverschmutzung zu tun, sondern es sei einfach praktischer so. Und ausserdem sei es so einfacher, die abgestürzten Kameradrohnen wieder zu bergen.

Dopingfälle gibt es an den ganzen olympischen Spielen nicht. Dass die Dopingtests von den lokalen Apotheken durchgeführt wurden - im Rahmen eines Programms, das zumindest ein paar lokal ansässige Unternehmen berücksichtigen soll, da diese ansonsten nicht mal Hot Dogs in der Nähe der Stadien verkaufen dürfen - habe nichts damit zu tun.

In der Weltwoche wird gefordert, dass der letztjährige «Schweizer des Jahres», Joseph Blatter, den Friedensnobelpreis erhalten solle. Der Vorschlag dazu sei schon im letzten Januar an das Nobel-Komitee geschickt und seither sei im geheimen für den Walliser lobbyiert worden. Den entsprechenden Leitartikel dazu verfasst Wladimir Putin, der neu eine ständige Kolumne bei der Weltwoche bekommt: «Stimme der Freiheit.»

September:

Der fünfte September ist der weltweite Tag der Käsepizza. Und wenn einen das nicht nachdenklich stimmt, dann gibt es wohl nichts, das einem Angst einzujagen vermag.

In Dayton, Ohio findet die erste Präsidentschaftsdebatte statt. Hillary Clinton tritt in einem geschmackvollen grauen Deux Piece mit einer blauen Bluse auf. Donald Trump hingegen betritt das Podium in einem goldfarbenen Superhelden-Kostüm samt rotem Cape und mit einem eben solchen «T» auf seiner Brust. Er besteht auch darauf, von nun an nur noch Trump-Man genannt zu werden. Als Clinton meint, dass dies absolut lächerlich sei, verliert Trump die Beherrschung. Er gibt zu verstehen, dass ER niemals während einer Debatte aufs Klo gehen würde. Er habe dazu auch ein Attest seines Urologen, das bestätige, dass er seinen Blaseninhalt bis zu vierzig PSI Druck aushalten könne, und er schon deshalb viel besser als Hillary Clinton für die Präsidentschaft geeignet sei.

Danach verliert die Debatte an Niveau.

Oktober:

Da die Umfragezahlen für Donald Trump nach der letzten Debatte einen Taucher gemacht haben, tritt er beim zweiten Duell gegen Clinton in Farmville, Virginia, wieder in einem Anzug auf. Die Einschaltquoten fallen sofort auf ein Rekordtief, vor allem, da auch Hillary Clinton nicht als Supergirl oder Amazon-Woman auftritt. So bekommt auch fast niemand mit, dass Donald Trump ein Attest seines Kardiologen verliest, dass seinem Herzen die Leistung einer Industriepumpe bescheinigt und «das stärkste Herz wäre, das je in der Brust eines Präsidenten gepumpt hätte.»

Bei der dritten Debatte beschreibt Trump, wie er die mexikanische Mauer genau bauen würde. Dass er als Arbeitskräfte aus Kostengründen mexikanische Gastarbeiter anstellen würde, stösst auf Erstaunen. Aber das sei kein Problem, denn die würden die Mauer von der mexikanischen Seite her bauen und daher HINTER dieser sein.

Sepp Blatter wird als Friedensnobelpreisträger bekannt gegeben. Als Gründe werden seine Verdienste um den Weltfussball, seine Beiträge zur Völkerverständigung und eine spezifische Drohung nicht näher spezifizierter Herkunft, dass bei einem anderen Preisträger Stockholm bombardiert würde, genannt.

In der Schweiz heizt sich der Abstimmungskampf um die «Lex Koller 2»-Initiative auf. Während die einen von Landesverrat sprechen, reden die Gegner von Schwachsinn. Vom Diskussionsniveau also durchaus auf Augenhöhe mit dem, was man sich zu dieser Zeit in der Politik gewohnt ist.

November:

Präsidentschaftswahlen in den USA. Wie immer am Dienstag nach dem ersten Montag im November, so dass möglichst wenige Angestellte und Arbeiter abstimmen gehen können. Trotzdem gewinnt nicht Donald Trump, der am Tag vor der Wahl noch einen kompletten CAT-Scan seines Hirns Internet gestellt hat mit der Versicherung seines Neurologen, dass dieses Hirn von solch unglaublicher Qualität sei, dass Albert Einstein damit vermutlich nicht nur die allgemeine und die spezielle Relativitätstheorie hätte erarbeiten können, sondern auch die «ausserordentlich tolle» und die «total super Relativitätstheorie». Stattdessen gewinnt Hillary Clinton, die generell als weniger schrecklich als ihr republikanischer Konkurrent gilt. Trump tobt und lässt die Nation wissen, dass sie ihn nicht verdiene und er nun nach Mexiko auswandern wolle. Mexiko kündet an, eine Mauer an der Grenze zu den USA bauen zu wollen.

Die «Lex Koller 2» wird in der Schweiz angenommen und Marcel Koller nimmt die Ehrenstaatsbürgerschaft von Österreich an. Er wird bereits als valabler österreichischer Bundespräsidentenkandidat für die Zeit nach seinem Trainer-Job gehandelt. Sollte das nicht klappen, könnte er immer noch Fernsehmoderator im ORF oder Schweizer Fussball-Nationaltrainer werden.

Dezember:

Donald Trump gründet eine eigene Partei in den USA, die T-Party, nachdem er mehrere Male vergeblich versucht hat, nach Mexiko und nach Kanada auszuwandern und an den Grenzen immer wieder zurück gewiesen wurde.

Die Schweiz soll nach der Vereinheitlichung des Erscheinungsbildes der Verwaltung durch eine neue Corporate Designs (CD Bund) nun auch die Erscheinung von Parlamentariern und Regierung vereinheitlichen. Dazu solle den Vertretern ein einheitliches Tenue vorgeschrieben und zur Verfügung gestellt werden, heisst es aus der zuständigen Abteilung der Bundesverwaltung. Als löbliches Beispiel werden Nordkorea, Saudi Arabien und der Iran aufgeführt. «Einfach so ähnlich. aber mit Edelweiss und Enzian drauf». Erste Entwürfe sollen im Januar vorgestellt werden.

Die Weltwoche kürt Wladimir Putin zum Schweizer des Jahres, während Marcel Koller zum Österreicher des Jahres gewählt wird.


 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar


nachrichten.ch 1

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung




Archiv

Patrik Etschmayer
Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss!


Peter Achten / Peking
Modell für die ganze Welt?


Regula Stämpfli
Es ändert sich nichts


Patrik Etschmayer
GA-CH: Das Halb-Millionen-Franken Schnäppchen


Peter Achten / Peking
Die Grosse Unordnung


Regula Stämpfli
Markt für Flüchtlinge


Patrik Etschmayer
ROSS for Bundesrat?


Peter Achten
«Verantwortungsvoller Atomstaat»


Regula Stämpfli
Armeechefs ohne Demokratie


Patrik Etschmayer
Tipps zum sicheren Abheben


Peter Achten / Peking
Das Jianbing-Staatsgeheimnis


Regula Stämpfli
Abschied von der Konkordanzschweiz


Peter Achten / Peking
Golf mit proletarischem Schwung


Patrik Etschmayer
Die wahren Verfolgten


Regula Stämpfli
Konzernrecht bricht Verfassungsrecht


Patrik Etschmayer
Initiative für die bedingungslose Briefkastenfirma


Peter Achten / Hanoi
Pho von Frau Lam


Regula Stämpfli
Sozialsystem oder Bedingungslosigkeit


Patrik Etschmayer
Drápas für Diktatoren


Peter Achten / Peking
Krasser SwissTaste


Regula Stämpfli
Maurer-Papers: Volksvertreter? Bankensprecher!


Patrik Etschmayer
Regierung oder Waschmaschine?


Peter Achten / Peking
«Das sind keine Träume»


Regula Stämpfli
Bürokratische Monster


Patrik Etschmayer
Tun als ob ... oder einfach tun, ganz ohne 'ob'


Peter Achten / Peking
Eisenbahn der Superlative


Regula Stämpfli
Kontrollieren mich die Tatsachen?*


Patrik Etschmayer
Erdowie, Erdowo, Erdowan!


Peter Achten / Peking
«Rücksichtslos die Axt anlegen»


Regula Stämpfli
Kampf der Kulturen? Welche Kultur denn?


Patrik Etschmayer
Kurssprung der Angst-Aktien


Peter Achten / Peking
Kleines Geschäftchen in der Grossen Halle


Regula Stämpfli
Lobbys machen Lobbykritik


Patrik Etschmayer
Alternative für Drumpf!


Peter Achten / Peking
Realpolitik pur


Regula Stämpfli
Ideologischer Mehltau


Patrik Etschmayer
Gebrauchtwagenhändler als Präsident!


Peter Achten, Bejing
Probleme im Tiefwasser


Regula Stämpfli
Geldsorgen gefährden Ihre Gesundheit


Patrik Etschmayer
SVP lanciert Ende Jahr EAI (Eliten-Ausschaffungs-Initiative)


Peter Achten / Peking
«Wir sind absolut loyal!»



Saudi-Arabien: Franken hui -Flüchtlinge pfui


Patrik Etschmayer
Und alle zusammen: ChuchiCHexit!


Peter Achten / Peking
«Sehnsucht nach Fussball»


Regula Stämpfli
Frauenkörper und Politik


Patrik Etschmayer
Die 500-Euro Frage


Peter Achten
Neunerprobe für die «Lady»


Regula Stämpfli
Rassismus für Glaubwürdige


Patrik Etschmayer
Hassen in der Blase


Peter Achten / Peking
Affen-Kälte - Affen-Hitze


Regula Stämpfli
Schiessbefehl gegen Journalisten


Patrik Etschmayer
Die Quartals-Realität


Peter Achten
Politisch korrekt und stabil


Regula Stämpfli
Demokratie geht immer


Patrik Etschmayer
Reppy for President?


Peter Achten / Peking
«Sichere» Zigaretten?


Regula Stämpfli
Der Politologe schützt das Volk


Patrik Etschmayer
«Keine Präsenz ohne Honorar»


Peter Achten / Peking
Status Quo mit Distanz


Regula Stämpfli
Im Bett mit Varoufakis


Patrik Etschmayer
Wenn der Bösewicht kein «Joker» ist


Peter Achten / Peking
Regionaler Morast in Ostasien


Regula Stämpfli
Speichelpolizei Bern


Patrik Etschmayer
Wenn der Rand ins Zentrum schleicht


Peter Achten / Peking
Tief einatmen!


Regula Stämpfli
Die Vorteile von Menschen mit Menstruationshintergrund


Peter Achten / Peking
Le Petit Prince à la chinoise


Regula Stämpfli
UBER-Lösung: Die Deklaration der Daten-Unabhängigkeit


Patrik Etschmayer
Rückblick auf das nächste Jahr: Teil 1


Peter Achten / Peking
Hong Kong: Pressefreiheit in Gefahr?


Regula Stämpfli
Die Zeichensprache des Bösen


Patrik Etschmayer
Wo die Wahrheit zum Sterben hin geht


Peter Achten / Peking
Roter Wahlabend in Peking


Regula Stämpfli
Gewählt ist: Hashtag


Patrik Etschmayer
Die faschistische Internationale auf dem Vormarsch


Peter Achten / Peking
Kohl und Kohle - Atemlos


Regula Stämpfli
Einmal Lüge, immer Lüge


Patrik Etschmayer
Sparen wir die Zukunft weg!


Peter Achten / Peking
Der rosarote Hunderter


Regula Stämpfli
Phänomenomics(TM): Viagra übernimmt Botox


Patrik Etschmayer
Mauern mit Donald


Peter Achten
Xi, Obama und das «Great Game»


Regula Stämpfli
Mörderische Ordnungsprinzipien


Patrik Etschmayer
Die Geier des Grauens


Regula Stämpfli
Die Gegenwart der Geschichte


Peter Achten
Dritter Anlauf zur Demokratie



Alles an seinen Platz


Peter Achten / Peking
Nach dem Holz- der Kohle-Ausstieg?


Regula Stämpfli
«Haha» sagt der Clown: Über Dämonen in der Politik


Patrik Etschmayer
Die Suche nach dem Homosexualitäts-Gen: Schwachsinn oder Notwendigkeit?


Peter Achten / Peking
«Es gibt keine Abkürzungen»


Regula Stämpfli
#Wurstgate&Biopolitik


Patrik Etschmayer
Weltuntergangsbeleuchtung oder Chance?


Peter Achten / Peking
Kai Dang Ku - Windelweich


Regula Stämpfli
Rechts«rutsch» dank Finanzkrise


Patrik Etschmayer
Blocher-Clan


Peter Achten / Peking
Grenzen der Armut


Regula Stämpfli
Marke Schweiz: Frauenverhöhnung


Patrik Etschmayer
Akrasia und die Krisen


Peter Achten / Peking
Zwei-Kind-Familienpolitik?