Samstag, 21. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Schweizer Exporte - Erfolgskurs setzt sich fort

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC testet ManUtd-Junior Faustin Makela

Constantin kündigt Gang vor Zivilgericht an

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Bildung



Ein Bildungsunternehmen setzt auf Plattformen

Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im kaufmännischen Bereich in Bern. Die Bildung als Dienstleistung ist jedoch längstens nicht nur ein Vermitteln von Know-how. Lehrende und Studierende der Generationen Y und Z haben eine breitere Palette an Ansprüchen.

cam / Quelle: pd / Donnerstag, 15. Dezember 2016 / 11:12 h

Seit der Generation Y hat im Geschäftsalltag das Thema «Networking» an Stellenwert gewonnen. Die Nutzung von digitalen Netzwerken und innovativen Plattformen ist ein wichtiger Bestandteil des beruflichen und des privaten Alltags. Dennoch können digitale Kontakte nicht mit persönlichen Begegnungen abgedeckt werden. Events haben ein gutes Nachrichtenwertpotenzial. Informationen, die in digitalen Kanälen verfälscht, ergänzt oder weiterentwickelt werden können, werden bei Veranstaltungen direkt vermittelt. «Es ist ein Privileg, dass unser Umfeld Zeit mit uns verbringt, und es ist unsere Pflicht, diese sinnvoll zu gestalten », sagt Nicole Berner, Leiterin Marketing, Kommunikation und Verkauf der WKS KV Bildung. Ein Event ist ein Instrument der Know-how-Vermittlung, der Markenführung und der persönlichen Beziehungspflege. Gemeinsam Zeit verbringen heisst für Unternehmen  zudem Werte und Marken erlebbar machen und Persönlichkeit zeigen. So setzt auch die WKS KV Bildung auf innovative Plattformen.

Das Wirtschafts- und HRForum 2016 - WhatsApp mit der Führung

Der Wandel der Generationen ist sichtbar. Was früher nur für die Familie war, veränderte sich nach Jahrzehnten zur My-Gesellschaft. Wir präsentieren uns auf Facebook, tragen Kleider mit aufgedruckten Persönlichkeiten und Taschen mit Kantonswappen. Der Unterschied zeigt sich beispielsweise beim Konsum von Kaugummi: Die alte Generation kaute stundenlang an einem Kaugummi, die junge Generation spuckt ihn aus, sobald er keinen Geschmack mehr hat. So mutet vordergründig das Verhalten am Arbeitsplatz an: Die junge Generation beisst sich weniger durch, ist weniger sorgfältig, dafür mehr auf sich selbst bezogen und verschwenderisch.



Die WKS KV Bildung ist mit rund 5000 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im kaufmännischen Bereich in Bern. /

Solche Generalisierungen beinhalten sicher ein Quäntchen Wahrheit, aber auch viele Irrtümer und Missverständnisse. Die alte Generation darf nicht mit der Arroganz der Erfahrung auftreten, die junge nicht mit dem Vorurteil «alt gleich veraltet».

Wie gehen Führungskräfte damit um? Herrscht die Ichbezogenheit auch in der Führung? Ist ein gesunder Generationenmix von Vorteil und wie kann die Bildung früh Einfluss nehmen? Am 25. Januar 2016 referierten Charles Donkor, Human Capital Consulting bei PwC und Daniela Landherr, Manager Technical Programs EMEA bei Google, im Kursaal Bern und beantworteten Fragen zu verschiedensten Generationen. Rund 1000 geladene Gäste besuchen jedes Jahr das von der WKS KV Bildung organisierte und von verschiedenen Sponsoren getragene Berner Wirtschafts- und HR-Forum.

Die Networkingarena - ein aktiver Event

Networking bedeutet, seine persönlichen Beziehungen auf- und auszubauen. Gute Kontakte können Vorteile im beruflichen und im privaten Umfeld bringen. Durch das Internet und die neuen Medien ist eine weltweite Vernetzung einfach geworden. Dennoch - beziehungsweise erst recht - kommt dem persönlichen Gespräch hohe Bedeutung zu. Die WKS KV Bildung hat sich des Themas angenommen und das Networking direkt in den Bildungsgang der «Höheren Fachschule für Wirtschaft» integriert. Der öffentliche Anlass fördert und fordert die Teilnehmenden. Gemeinsam mit Gästen werden fünf zentrale Erfolgsfaktoren einer Thematik in Workshops erarbeitet und im Plenum diskutiert.

Ein bisschen Spass muss sein

Die grösste KV-Abschlussparty des Jahres, das KV-Fescht, findet jeweils im Juli statt. An dieser Party wird gemeinsam auf den Abschluss angestossen und man trifft künftige oder ehemalige «KVler».

Im Brennpunkt - Henry Ford hinterlässt Spuren

Nach dem Grundgedanken von Henry Ford entstand das Format im Brennpunkt: «Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg.» Themen wie «Verantwortungsvolle Führungskompetenz» oder «Simplicity - die Kunst, die Komplexität zu reduzieren» werden gemeinsam im kleinen Kreis persönlich, transparent und ehrlich diskutiert. Zusammen mit der DC Bank ermöglicht die WKS KV Bildung ihrem Umfeld eine exklusive Arbeitsplattform anlässlich eines Frühstücks.

Gemeinsam sind wir stark

Interessierte können mit der WKS KV Bildung gemeinsam Formate entwickeln und Themen für Trendseminare erarbeiten. Die WKS KV Bildung freut sich auf eine Kontaktaufnahme. Mehr wissen - Grosses bewegen.



nachrichten.ch 1

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung

 Kommentare lesen (941 Beiträge) 
· Es...zombie1969Mi, 25.05.2016 11:03
· Nicht nur schön grüssen,...HeinrichFreiMi, 06.04.2016 21:39
· Steuerzahlerzombie1969Sa, 03.10.2015 23:18
· Nur kurz, LinusLuchsKassandraMi, 22.07.2015 20:31
· Angst verunmöglicht...LinusLuchsMi, 22.07.2015 14:10
· Widersprüche ohne EndeKassandraDi, 21.07.2015 18:56
· Der verkleidete CEOLinusLuchsDi, 21.07.2015 09:18
· Ob unser SteueroptimiererKassandraDi, 21.07.2015 00:13
· Geschäftsschädigende...LinusLuchsMo, 20.07.2015 17:11
· 6:0 für die...jorianFr, 10.07.2015 07:08
· Schneider-Ammanns...LinusLuchsDo, 09.07.2015 13:49
· PausenapfelAveiroDi, 09.06.2015 14:22
· Zurück zur Hexenverbrennung!KassandraSo, 03.05.2015 15:08
· sex sex sexMenschenrechteFr, 01.05.2015 13:49
· Initiative christlicher...LinusLuchsFr, 01.05.2015 12:41
· Wo liegt das grössere...KassandraFr, 27.03.2015 18:48
· Heinrich KonstantinLinusLuchsFr, 27.03.2015 18:23
· kubra ...thomyFr, 27.03.2015 10:25
· Sie habenkubraDo, 26.03.2015 23:24
· PerfidieKassandraDo, 26.03.2015 20:08
» 921 weitere Beiträge
» Mitreden

nachrichten.ch 2

Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung


nachrichten.ch 3

Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung




Warum an Englisch auch in der Zukunft kein Weg vorbeiführt Die Anforderungen, die die Berufswelt von heute an Einsteiger, Bewerber und langjährige Arbeitnehmer stellt, weichen deutlich von denen ab, die noch in der Vergangenheit galten. Kommunikationsfähigkeit beschreibt im modernen Business nicht nur rhetorisches Geschick in der Muttersprache, sondern auch das Beherrschen mindestens einer Fremdsprache. Fortsetzung


Wissenschaft spielerisch entdecken In der Kindercity in Volketswil lernen Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren spielerisch die Welt der Wissenschaft und Technik kennen. Spiel, Spass, Lernen, Bewegen, Entdecken und Wissen werden aktiv kombiniert und gefördert. Ob Familien, Schulklassen oder Kindergärten - bei uns sind alle herzlich willkommen. Fortsetzung


Das Bundeshaus ist bereit für die Sommersession Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche steht allerdings nicht das Bundeshaus, sondern der Gotthard im Zentrum: Wegen der Eröffnung des Basistunnels findet am dritten Sessionstag keine Sitzung statt. Fortsetzung


Museum für Kulturen des Islam eröffnet La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. Fortsetzung


Häufiger Schulwechsel schadet Kindern stark Der Umzug in eine grössere Wohnung oder in ein besseres Viertel mag den Eltern als Segen für ihre Kinder erscheinen - dabei kann genau das Gegenteil der Fall sein. Fortsetzung


Nationalratskommission will mehr Geld für Bildung und Forschung Bern - Die Bildungskommission des Nationalrates (WBK) will mehr Geld in Bildung und Forschung investieren als der Bundesrat. Sie will die Mittel für die nächsten vier Jahre um fast eine Milliarde Franken aufstocken. Fortsetzung


Internetsucht befeuert Schul-Burnout und umgekehrt Die exzessive Internetnutzung erhöht bei Kindern die Wahrscheinlichkeit eines Burnouts in der Schule. Fortsetzung


Mit Tränengas gegen Studenten-Kundgebung Santiago De Chile - Bei einer Studenten-Kundgebung in Chile ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen. 117 Demonstranten wurden am Donnerstag (Ortszeit) festgenommen, 31 Sicherheitsbeamte wurden verletzt, wie das Nachrichtenportal Emol berichtete. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Projektleiter/ in Forschung (70-100%) Zu Ihren Hauptaufgaben gehört die Leitung des Schweizer Projektteils im Rahmen des EU-Forschungsprojektes „EVEMBI - Evaluation and reduction of...   Fortsetzung

Fachspezialistin Medienforschung Die SRG SSR ist das Schweizer Service public-Unternehmen für elektronische Medien: Mit 17 Radio-, 7 Fernsehprogrammen und online bieten wir in den...   Fortsetzung

Lehrer/ in für auszubildende Pflegefachmänner und -frauen 80% Sie sind im medizinischen und chirurgischen Bereich tätig. Hierbei betreuen und fördern Sie die Auszubildenden im praktischen Arbeiten mit Ihrer...   Fortsetzung

Fachexperte / Fachexpertin Medienpädagogik (60%) Fachexperte / Fachexpertin Medienpädagogik (60%) Ihre Aufgaben Zu den Aufgabenbereichen gehört die fachliche Unterstützung und Weiterentwicklung des...   Fortsetzung

Stellvertretung für eine Klassenlehrperson (28 Lektionen) Unterricht in einer Klasse mit fünf bis sieben Schülerinnen und Schüler der Primarstufe (3. – 6. Primar). Sie besitzen ein anerkanntes...   Fortsetzung

Dozierende/ n für Informatik (Fachrichtung Information Engineering/ Data Science) Dozierende/ n für Informatik (Fachrichtung Information Engineering/ Data Science) Zu Ihren Aufgaben gehören: - Lehrtätigkeit in den Grundlagenfächern...   Fortsetzung

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/ m) Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine interdisziplinäre und unternehmerische Hochschule mit persönlicher Atmosphäre. Wir bilden...   Fortsetzung

FACHLEHRER NETZWERK- UND INTERNET-TECHNOLOGIEN (m/ w) - im Nebenamt, 15-20% Die Schweizerische Technische Fachschule Winterthur (STFW) ist landesweit eines der modernsten Ausbildungszentren von der Tradition geprägt und...   Fortsetzung



Weitere Meldungen

Schülern Gefahr von Elektrovelos aufzeigen

Als Superhelden den Umgang mit Geld lernen

Handschlag-Dispens in Baselland aufgehoben

App macht Kindern Öko-Essen schmackhaft

Angelina Jolie wird Gastprofessorin

30 Prozent der Legobaukästen enthalten Waffen

Im Dübendorfer «NEST» wird in belebten Labors geforscht

Forschungsgebäude «NEST» eröffnet

Luzerner kämpfen für Kreuze im öffentlichen Raum

Schweizer Hochschulsystem an 12. Stelle

Gleichberechtigung lässt Mädchen besser rechnen

Verbot für Rassentrennung an US-Schulen

Zusammenstösse bei Studentenprotesten in Chile

Gericht kippt Sprachenentscheid

US-Schülerin mit Kopftuch «Isis» genannt

University of Washington schockiert mit Sexismus-Skandal

Schweizer Jugend erforscht Ballerina-Beine und Fliegenfallen

Marder legt Teilchenbeschleuniger lahm

Bundespräsident lobt Kooperation von Hochschulen und Wirtschaft

Schüler wegen Lehrer-Videos verzeigt

Praktikanten im Silicon Valley mit Geld überhäuft

Hochschulabsolventen seltener arbeitslos