Montag, 6. August 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Expansion nach Dubai: Thomas Wos mischt den Immobilienmarkt auf

Chinesische Vor- und Nachnamen dank .li Domainendung registrieren

domains.ch die neue Top-Suchmaschine für Domains

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Fix: Marcel Koller ist neuer FCB-Trainer

Luzern holt Nigerianer Blessing Eleke

Fabian Schär wechselt in die Premier League

Fix: Verteidiger Kasim Nuhu verlässt YB

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Millionär Martin Schranz schreibt ein Buch!

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.geschichte.ch  www.reisziele.swiss  www.thermometer.com  www.zweisamkeit.net  www.touristen.org  www.spitzenreiter.shop  www.republik.blog  www.gegenteil.eu  www.klassischer.li  www.millionen.de  www.urlaubern.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Die beliebtesten Reiseziele der Schweizer

Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen Heimatland verbringen, gibt es auch dieses Jahr wieder viele Möglichkeiten. Klassischer Strandurlaub, oder kultureller Städtetrip mit Sightseeing. Die Angebote sind vielfältig, aber einige gehören wie immer zu den Spitzenreitern.

ps / Quelle: pd / Montag, 6. August 2018 / 18:27 h

Die beliebtesten Reiseziele der Schweizer: Alte Bekannte

Ohne Frage gibt es Reisziele der Schweizer, die jedes Jahr zu den Top-Destinationen gehören. Allein wegen der geographischen Nähe ist Italien sehr beliebt, aber auch ein weiteres südeuropäisches Land wird gerne besucht. Die Rede ist von Spanien. Übrigens: Wenn Sie das Land von Paella und Sangria einmal ganz anderes bereisen möchten, sollten Sie darüber nachdenken, einen Privatjet zu chartern. Das ist nicht nur ein tolles und exklusives Reiseerlebnis, Sie können auch die Abflugzeiten selbst bestimmen und damit auch einfach mal spontan verreisen.

Der bisherige Spitzenreiter wurde verdrängt

Nicht nur das spanische Festland, auch die Inseln waren und sind bei den Schweizern äusserst beliebt. So beliebt sogar, dass Mallorca in den letzten Jahren unangefochten an der Spitze der beliebtesten Reiseländer stand.
Das scheint sich in diesem Jahr jedoch zu ändern: Seit längerem steht 2018 wieder einmal eine griechische Insel ganz oben auf der Liste der Buchungen: Kreta. Kein Wunder, denn die grösste griechische Insel hat in der Tat einiges an Attraktion zu bieten. In erster Linie natürlich das sonnige Wetter, das gerade für einige Schweizer ein echtes Erlebnis ist. So viel Sonne gepaart mit Palmen, einem weissen Sandstrand und blauem Meer ist einfach herrlich!

Auf Platz zwei begegnen uns wieder alte Bekannte

Die Lieblingsinsel der Deutschen lässt auch in der Highscore der beliebtesten Urlaubsziele der Schweizer nicht lange auf sich warten. Und so treffen wir bereits auf Platz zwei auf Mallorca. Dass die Insel sehr bleibt ist, zeigen die Zahlen: Jedes Jahr reisen mehr als 14 Millionen Menschen nach Mallorca und viele davon kommen nicht nur ein Mal. Die Insel scheint also eine unbeschreibliche Faszination auf Menschen auszuüben, die schon dort waren. So ist es auch nicht alleräusserste verwunderlich, dass sich viele Schweizer jedes Jahr dazu entscheiden, Mallorca (noch) einmal zu besuchen.
Übrigens muss man für einen Urlaub auf Mallorca auch nicht bis zum Sommer warten. Wer dem trüben Winterwetter, oder einem verregneten Frühling entfliehen möchte, der ist auch hier bestens aufgehoben. In der Regel sind die Temperaturen schon im Februar so warm, wie in manchen Schweizer Dörfern im Sommer. Es ist keine Seltenheit, dass bereits im zweiten Monat des jungen Jahres, die 20-Grad-Marke geknackt wird.
Und selbst wenn es nicht ganz so warm sein sollte, lohnt sich ein Besuch auf der Insel allemal: An ungefähr 300 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne. Da muss man schon ziemliches Pech haben, wenn man während seines Urlaubs mehr als zwei Tage erwischt, an denen es bewölkt ist.

Plätze drei und vier gehen an Griechenland

Die griechischen Inseln sind dieses Jahr äusserst beliebt bei Schweizer Touristen und so gehen auch die Plätze drei und vier der beliebtesten Reiseziele an Kos und Zypern.



Die Urlaubszeit ist da! /

Obwohl beide Inseln zu Griechenland gehören, sind sie verschieden voneinander und passen zu den unterschiedlichsten Urlauben und Reisenden.
Übrigens hört man immer die Namen einiger griechischer Inseln, die bei Urlaubern sehr beliebt sind, tatsächlich gibt es aber mehr als 3000 grössere und kleinere Inseln, die alle zu dem Territorium Griechenlands gehören. Allerdings kann man nicht auf allen Urlaub machen. Nur etwa 270 dieser Inseln sind bewohnt und eignen sich für Urlauber mehr oder weniger gut. Doch zurück zu unseren Top-Reisezielen.
Die Insel Kos ist eher für diejenigen Urlauber geeignet, die einen ganz entspannten Urlaub verbringen möchten. Lange Spaziergänge an den traumhaften Sandstränden oder auch entspannende Thermalbäder gehören hier zu einem ganz normalen Tagesablauf mit dazu. Auf der Insel Kos können Paare daher den optimalen Urlaub mit jeder Menge Zweisamkeit verbringen, denn hier ist man ganz und gar auf das Relaxen eingestimmt.

Zypern: Die Insel, von der Aphrodite stammt

Der Legende nach wurde auf der Insel Zypern die griechische Göttin der Liebe, Aphrodite, geboren. Oder genauer: Sie soll vor der Insel den Wellen entstiegen sein. Das klingt doch nach einem vielversprechenden Urlaubsziel, wenn sogar Götter hier ihre Zeit verbringen, oder? Die Insel hat aber nicht nur in der griechischen Mythologie, sondern auch in der jüngeren politischen Geschichte einiges mitgemacht. Und so ist Zypern heute geteilt: In einen nördlichen Teil, die türkische Republik Nordzypern und in den südlichen Teil, die griechische Republik Zypern. Beide Seiten der Insel sind für Touristen gleichermassen interessant. Wie die übrigen touristisch erschlossenen griechischen Inseln auch, gibt es auch auf Zypern eine grosse Anzahl von Sehenswürdigkeiten für Kulturinteressierte. auf der türkischen Seite ist das zum Beispiel die Selimiye Moschee zu nennen. das Gebäude war ursprünglich eine Kirche, die nach der Teilung in eine Moschee umgebaut wurde - ein architektonisches Erlebnis.
Auf der griechischen Seite ist der Nato Paros Archeological Park sehr beliebt, denn hier können Touristen noch heute Funde aus dem 4. Jahrhundert vor Christus bestaunen. Das ist auch für archäologisch interessierte Jugendliche ein unbedingtes Muss.
Urlauber, die lange Ausflüge machen möchten, sollten allerdings nicht unbedingt in den Sommermonaten auf die griechischen Inseln reisen. In diesen Monaten nähert sich das Thermometer öfter einmal der 40 Grad Marke. Ausflüge und Besichtigungen können bei diesen Temperaturen zu anstrengend werden. Es spricht aber nichts dagegen, die Inseln im Frühjahr oder Herbst und Winter zu besuchen. Im Gegenteil: Zu diesen Zeiten herrschen noch recht warme Temperaturen und so kann man dem Winter in der Schweiz entkommen und etwas Sonnenschein und Wärme tanken.



Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Boulevard

Das Halbtax für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Entdecken Sie die historische und kulturelle Vielfalt der Schweiz und ihrer benachbarten Länder mit der Hotelcard - Ihrem persönlichen Halbtax für Hotels. Fortsetzung


Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. Fortsetzung


Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet Wer seine Muskeln trainiert, bleibt geistig fit und regt den Energiestoffwechsel und die Stammzellenproduktion an. Wer sich bewegt, bleibt stark und schlau. Muskeln arbeiten im Verbund mit Faszien, ein noch geheimnisvolles Bindegewebe, das jeden Knochen und jedes Organ umhüllt. Ungefähr 20 Kilogramm Faszien schleppt jeder Mensch mit sich herum. Fortsetzung


Plättli Zoo - ein einmaliges Erlebnis im Thurgau Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. Fortsetzung


Abenteuer, Spiel und Action mit Käpt'n Blaubär, Maus & Co. Der Freizeitpark Ravensburger Spieleland begeistert die ganze Familie jetzt auch als Kurzurlaubsziel. Fortsetzung


Bündner Naturmuseum in Chur Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. Fortsetzung


Tierschmuggel: Packende Geschichten, schockierende Habgier, lukrative Verbrechen Wegen des grossen Erfolges und der Brisanz des zu Grunde liegenden Themas wurde die Sonderausstellung «Tierschmuggel - tot oder lebendig» (d und f) des Naturhistorischen Museums der Burgergemeinde Bern bis im Mai 2017 verlängert. Fortsetzung


Grüner Klee, Dynamit und Stickstoff - Explosives im Naturmuseum Solothurn Das Naturmuseum Solothurn ist ein attraktives Familienmuseum, das für seine verständlichen Ausstellungen bekannt ist. Es zeigt Ausstellungen über Tiere, Pflanzen, Fossilien und Mineralien - ihnen ist eins gemeinsam: Sie stammen allesamt aus der Region! Fortsetzung


Diese Folge verstösst gegen mehrere Tabus +++ Verprügelter Fussballfan: Gewaltbereite Frauen setzen ihre Rechte (und Linke) ein! +++ Verrauchtes Bundesbern: Tabakwerbung bleibt erlaubt! +++ Verwanzte Schweiz: Bund bekämpft Holzbock! +++ Jetzt im brandaktuellen SCHWORB, dem blutigsten Schweizer Wochenrückblick der Geschichte! +++ Fortsetzung


Länger, härter, schonungsloser als je zuvor +++ Sensation: Hansjörg Enz zurück am Bildschirm! +++ Eklat: Wird die Bachelorette verboten? +++ Enthüllt: Roger Federer hat nicht nur Schokoladeseiten +++ Pikant: Rammeln im Namen des orangen Riesen +++ Jetzt im aufwändigsten Schweizer Wochenrückblick aller Zeiten! +++ Fortsetzung