Samstag, 30. Oktober 2021
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Ein Drittel der Erwerbsbevölkerung ist mindestens 50 Jahre alt

Neue Familienstatistik - Mangelndes Wohlbefinden bei Alleinerziehenden und Singles

Chinesische Pferde im Schweizer Datengarten

Höchstdauer für den Bezug von Kurzarbeitsentschädigung wird auf 24 Monate erhöht

Wirtschaft

Textil-Recycling: «Konsumenten sollten kritische Fragen stellen»

Schweizer Tourismus: Langsame Erholung in Sicht - Inlandreisende stützen Tourismussektor

Schweizerische Post lanciert erste Bitcoin-Briefmarke

Die besten Tipps für Unternehmen - Strategien richtig umsetzen

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Optimales Training für Fussballer

Sportlicher Ausgleich im Berufsalltag

Kultur

Goya in der Fondation Beyeler

Festival der Unterwasserfotografie in der Photobastei Zürich

Claudia Andujar - Der Überlebenskampf der Yanomami

Nach der Natur - Schweizer Fotografie im 19. Jahrhundert

Kommunikation

Verbesserte Internetpräsenz

IT-Sicherheit: Ransomware bedroht Firmen am häufigsten

So funktioniert VoIP

Die 5 grössten Fehler der Gastronomen bei der Digitalisierung

Boulevard

Rekord: 1,5 Mio. Dollar für getragene Nike-Schuhe von Michael Jordan

Wege zum idealen Aussehen

Gesunde Ernährung im Trend der Zeit

Arbeiten mit einer Hörbehinderung

Wissen

Mit maschinellem Lernen den Seetang retten

Ein grosser Sprung für den vierbeinigen Mini-Roboter «Cheetah»

Ernteroboter erkennen dank LED die reifen Früchte

Mit Augmented Reality Spinnenangst bekämpfen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.heimatland.ch  www.sonnenschein.swiss  www.moeglichkeiten.com  www.erlebnis.net  www.privatjet.org  www.nordzypern.shop  www.staedtetrip.blog  www.aphrodite.eu  www.sandstrand.li  www.jahresurlaub.de  www.thermalbaeder.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2021 by news.ch / VADIAN.NET AG

Die beliebtesten Reiseziele der Schweizer

Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen Heimatland verbringen, gibt es auch dieses Jahr wieder viele Möglichkeiten. Klassischer Strandurlaub, oder kultureller Städtetrip mit Sightseeing. Die Angebote sind vielfältig, aber einige gehören wie immer zu den Spitzenreitern.

ps / Quelle: pd / Montag, 6. August 2018 / 18:27 h

Die beliebtesten Reiseziele der Schweizer: Alte Bekannte

Ohne Frage gibt es Reisziele der Schweizer, die jedes Jahr zu den Top-Destinationen gehören. Allein wegen der geographischen Nähe ist Italien sehr beliebt, aber auch ein weiteres südeuropäisches Land wird gerne besucht. Die Rede ist von Spanien. Übrigens: Wenn Sie das Land von Paella und Sangria einmal ganz anderes bereisen möchten, sollten Sie darüber nachdenken, einen Privatjet zu chartern. Das ist nicht nur ein tolles und exklusives Reiseerlebnis, Sie können auch die Abflugzeiten selbst bestimmen und damit auch einfach mal spontan verreisen.

Der bisherige Spitzenreiter wurde verdrängt

Nicht nur das spanische Festland, auch die Inseln waren und sind bei den Schweizern äusserst beliebt. So beliebt sogar, dass Mallorca in den letzten Jahren unangefochten an der Spitze der beliebtesten Reiseländer stand.
Das scheint sich in diesem Jahr jedoch zu ändern: Seit längerem steht 2018 wieder einmal eine griechische Insel ganz oben auf der Liste der Buchungen: Kreta. Kein Wunder, denn die grösste griechische Insel hat in der Tat einiges an Attraktion zu bieten. In erster Linie natürlich das sonnige Wetter, das gerade für einige Schweizer ein echtes Erlebnis ist. So viel Sonne gepaart mit Palmen, einem weissen Sandstrand und blauem Meer ist einfach herrlich!

Auf Platz zwei begegnen uns wieder alte Bekannte

Die Lieblingsinsel der Deutschen lässt auch in der Highscore der beliebtesten Urlaubsziele der Schweizer nicht lange auf sich warten. Und so treffen wir bereits auf Platz zwei auf Mallorca. Dass die Insel sehr bleibt ist, zeigen die Zahlen: Jedes Jahr reisen mehr als 14 Millionen Menschen nach Mallorca und viele davon kommen nicht nur ein Mal. Die Insel scheint also eine unbeschreibliche Faszination auf Menschen auszuüben, die schon dort waren. So ist es auch nicht alleräusserste verwunderlich, dass sich viele Schweizer jedes Jahr dazu entscheiden, Mallorca (noch) einmal zu besuchen.
Übrigens muss man für einen Urlaub auf Mallorca auch nicht bis zum Sommer warten. Wer dem trüben Winterwetter, oder einem verregneten Frühling entfliehen möchte, der ist auch hier bestens aufgehoben. In der Regel sind die Temperaturen schon im Februar so warm, wie in manchen Schweizer Dörfern im Sommer. Es ist keine Seltenheit, dass bereits im zweiten Monat des jungen Jahres, die 20-Grad-Marke geknackt wird.
Und selbst wenn es nicht ganz so warm sein sollte, lohnt sich ein Besuch auf der Insel allemal: An ungefähr 300 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne. Da muss man schon ziemliches Pech haben, wenn man während seines Urlaubs mehr als zwei Tage erwischt, an denen es bewölkt ist.

Plätze drei und vier gehen an Griechenland

Die griechischen Inseln sind dieses Jahr äusserst beliebt bei Schweizer Touristen und so gehen auch die Plätze drei und vier der beliebtesten Reiseziele an Kos und Zypern.



Die Urlaubszeit ist da! /

Obwohl beide Inseln zu Griechenland gehören, sind sie verschieden voneinander und passen zu den unterschiedlichsten Urlauben und Reisenden.
Übrigens hört man immer die Namen einiger griechischer Inseln, die bei Urlaubern sehr beliebt sind, tatsächlich gibt es aber mehr als 3000 grössere und kleinere Inseln, die alle zu dem Territorium Griechenlands gehören. Allerdings kann man nicht auf allen Urlaub machen. Nur etwa 270 dieser Inseln sind bewohnt und eignen sich für Urlauber mehr oder weniger gut. Doch zurück zu unseren Top-Reisezielen.
Die Insel Kos ist eher für diejenigen Urlauber geeignet, die einen ganz entspannten Urlaub verbringen möchten. Lange Spaziergänge an den traumhaften Sandstränden oder auch entspannende Thermalbäder gehören hier zu einem ganz normalen Tagesablauf mit dazu. Auf der Insel Kos können Paare daher den optimalen Urlaub mit jeder Menge Zweisamkeit verbringen, denn hier ist man ganz und gar auf das Relaxen eingestimmt.

Zypern: Die Insel, von der Aphrodite stammt

Der Legende nach wurde auf der Insel Zypern die griechische Göttin der Liebe, Aphrodite, geboren. Oder genauer: Sie soll vor der Insel den Wellen entstiegen sein. Das klingt doch nach einem vielversprechenden Urlaubsziel, wenn sogar Götter hier ihre Zeit verbringen, oder? Die Insel hat aber nicht nur in der griechischen Mythologie, sondern auch in der jüngeren politischen Geschichte einiges mitgemacht. Und so ist Zypern heute geteilt: In einen nördlichen Teil, die türkische Republik Nordzypern und in den südlichen Teil, die griechische Republik Zypern. Beide Seiten der Insel sind für Touristen gleichermassen interessant. Wie die übrigen touristisch erschlossenen griechischen Inseln auch, gibt es auch auf Zypern eine grosse Anzahl von Sehenswürdigkeiten für Kulturinteressierte. auf der türkischen Seite ist das zum Beispiel die Selimiye Moschee zu nennen. das Gebäude war ursprünglich eine Kirche, die nach der Teilung in eine Moschee umgebaut wurde - ein architektonisches Erlebnis.
Auf der griechischen Seite ist der Nato Paros Archeological Park sehr beliebt, denn hier können Touristen noch heute Funde aus dem 4. Jahrhundert vor Christus bestaunen. Das ist auch für archäologisch interessierte Jugendliche ein unbedingtes Muss.
Urlauber, die lange Ausflüge machen möchten, sollten allerdings nicht unbedingt in den Sommermonaten auf die griechischen Inseln reisen. In diesen Monaten nähert sich das Thermometer öfter einmal der 40 Grad Marke. Ausflüge und Besichtigungen können bei diesen Temperaturen zu anstrengend werden. Es spricht aber nichts dagegen, die Inseln im Frühjahr oder Herbst und Winter zu besuchen. Im Gegenteil: Zu diesen Zeiten herrschen noch recht warme Temperaturen und so kann man dem Winter in der Schweiz entkommen und etwas Sonnenschein und Wärme tanken.



Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Boulevard

Diavolezza gibt Startschuss für Wintersaison Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. Fortsetzung


Superfoods und ihre Wirkung auf die Gesundheit Unter dem Begriff von Superfoods fasst man grundsätzlich alle Lebensmittel zusammen, die einen besonderen gesundheitlichen Nutzen aufweisen. Aus der Vergangenheit wissen aufmerksame Beobachter, dass Superfoods meist als exotische Nahrungsmittel wahrgenommen wurden. Fortsetzung


CBD kaufen - das sollte beachtet werden Die Eigenschaften, die CBD nachgesagt werden, sind besonders umfassend und immer mehr Menschen möchten sich selbst davon überzeugen, wie gut es wirklich funktioniert. Fortsetzung


Diese Schweizer Musiker helfen uns durch jeden Heartbreak! Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler auf den ersten Blick auch sein mögen, auf den zweiten Blick haben sie doch mehr gemeinsam als gedacht: Ihre Lyrics! Von «The Best» bis hin zu «Rosenkrieg» steht vor allem ein Thema bei ihren Songs im Mittelpunkt: die Liebe! Fortsetzung


Tipps für die Balkongestaltung: Wohnen als Ausdruck des persönlichen Lifestyles Einen Balkon zu gestalten, hat für das Wohnen höchste Relevanz und stellt Balkonbesitzer immer wieder vor Herausforderungen. Denn die Möglichkeiten, die sich in Sachen Balkongestaltung bieten, sind nahezu unendlich, jedoch in der Regel abhängig von den baulichen Aspekten. Dennoch gibt es einige Kriterien, die sich bei jeder Balkon-Variante realisieren lassen. Fortsetzung


Lehrende werden selbstsicherer mit Schüler-Avataren Laut einer Studie der schwedischen Universität Linköping bekommen Lehramtsstudierende, die während ihrer Ausbildung virtuelle Schüler:innen unterrichteten, ein grösseres Vertrauen in ihre Lehrfähigkeit. Es zeigte sich, dass die Simulation die Studierenden langfristig besser auf ihren Berufseinstieg vorbereiten kann. Die Studie wurde im «Journal of Technology and Teacher Education» veröffentlicht. Fortsetzung


Gymnasium Untere Waid: Neuer Name und keine Matura mehr Die katholische Privatschule Untere Waid in Mörschwil reagiert auf sinkende Schülerzahlen im Gymnasium: Ein neues Konzept sieht ein Untergymnasium, eine Oberstufe mit typengemischten Jahrgangsklassen und Niveaustufen sowie eine Vorbereitungsklasse auf der Primarstufe vor. Eine Maturaprüfung ist in Zukunft nicht mehr möglich. Fortsetzung


Privatschule Pura Vida - die Freude am Lernen wecken Die 2016 in St. Gallen gegründete Privat- und Tagesschule Pura Vida macht Lernen für Kinder der 5. bis 10. Schulstufe spannend. Fortsetzung


Menschen gehen mit Maschinen rücksichtslos um München - Ein Team von Wissenschaftler*innen der LMU und der Universität London hat untersucht, ob sich Menschen im Umgang mit Systemen der Künstlichen Intelligenz (KI) genauso kooperativ verhalten wie gegenüber ihren Mitmenschen. Eine Thematik, die in Zukunft eine besondere Relevanz im Alltag haben wird, z.B. beim Autonomen Fahren. Fortsetzung


Die Schweiz hat Nachholbedarf im Bereich Digital Health Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. Fortsetzung